73-Jähriger tot aufgefunden

Abgestürzt: Wanderer stirbt in den Alpen

Halblech - Ein 73-jähriger Wanderer ist in den Alpen in den Tod gestürzt. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, wurde die Leiche des Mannes am Freitagnachmittag gefunden.

Der Mann hatte sich am Donnerstag auf den Weg nach Halblech (Landkreis Ostallgäu) gemacht, um über die Kenzenhütte in Richtung Hochplatte zu wandern. Seitdem fehlte von dem 73-Jährigen jede Spur. Vermutlich habe er auf einem schlammigen Weg den Halt verloren und sei dann in die Tiefe gestürzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten
Prozess um Zugunglück bei Bad Aibling: Das war der vierte Verhandlungstag
Prozess um Zugunglück bei Bad Aibling: Das war der vierte Verhandlungstag

Kommentare