"Hätte ich nicht mehr für möglich gehalten"

37 Grad! Sommer-Comeback lässt Wetter-Fachmann jauchzen

+
Achtung, Sonne: Das Eis könnte nächste Woche schnell dahinschmelzen.

München - Wir dürfen uns im August noch über einige sonnige Tage freuen. Und das Beste: Es wird sogar noch einmal richtig sommerlich!

Uns winkt doch noch ein hochsommerlicher August. In der kommenden Woche steigen die Temperaturen laut Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net auf bis zu 37 Grad. Er spricht sogar von einer "Sahara-Hitze". Vorher steht uns jedoch noch ein durchwachsenes Wochenende bevor.

Bis einschließlich Freitag soll sich das aktuell schöne Wetter halten, nur vereinzelt ziehen dabei dichtere Wolken auf. Bereits am Freitagnachmittag ist jedoch mit Schauern zu rechnen. Das Thermometer pendelt dabei zwischen 22 und 28 Grad.

Am Samstag drohen den gesamten Tag über Schauer und teilweise auch kräftige Gewitter - bei 23 bis 29 Grad. Auch der Sonntag beschert uns Regenschauer, die Wetterlage soll sich aber bei 18 bis 27 Grad insgesamt wieder beruhigen.

Montag nochmal Sommerpause

Der Sommer legt dann am Montag noch einmal eine Pause ein. Die Temperaturen erreichen wohl höchstens 24 Grad. Am Dienstag überwiegt dann trotz kurzer Regengüsse die Sonne, das Thermometer steigt auf bis zu 32 Grad.

Ab Mittwoch grüßt uns dann der Hochsommer mit Temperaturen zwischen 24 und 34 Grad. Die Hitze bleibt uns zumindest am Donnerstag und Freitag erhalten - bei bis zu 37 Grad, dabei überwiegt die Sonne, nachmittags können Gewitter aufziehen.

"Was für ein sommerlicher Paukenschlag. Das hätte ich in diesem Sommer nicht mehr für möglich gehalten", staunt Klima-Experte Jung. Die heiße Saha-Luft kommt über Spanien, Portugal und Südfrankreich zu uns. Also: Unbedingt Sonnencreme bereithalten!

mol

 

Die Wettervorhersage für Ihre Region

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Zugunglück von Bad Aibling: So reagieren die Opfer auf das Urteil
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen
Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Kommentare