Samstag Weihe im Regensburger Dom

Diese Zwillingsbrüder werden gleichzeitig Priester

+
Peter Treittinger (3. v. l.) und sein Bruder Hans-Jürgen (4. v. r.) bei der Weihe zum Diakon im Dezember 2015.

Regensburg - Die Zwillingsbrüder Treittinger schreiben am Samstag ein besonderes Kapitel Kirchen-Geschichte. Schon jetzt werden die beiden mit den Ratzingers verglichen.

Das kommt nur ganz selten vor: Zwillingsbrüder lassen sich zu katholischen Priestern weihen. Hans-Jürgen und Peter Treittinger (53), die sich zum Verwechseln ähnlich sehen, werden schon mit den Priester-Brüdern Ratzinger verglichen - Joseph bis zum Rücktritt Papst, Georg der Leiter der Regensburger Domspatzen. Doch eine so steile Karriere streben die Treittingers, die am Samstag im Regensburger Dom die Weihe erhalten, nicht an. Sie wollen nur gute katholische Priester sein.

Nur selten fühlen sich Brüder zum Priesteramt berufen. Dass Zwillinge diesen geistlichen Beruf wählen, ist eine Rarität. Beide haben ihr Abitur in Regensburg gemacht und nach der Berufsausbildung bei der Stadtverwaltung als Beamte gearbeitet. Schließlich reifte bei ihnen der Wunsch, Priester zu werden. "Dieser Ruf hat sich weiter verstärkt, so dass ich schließlich bereit war, einen neuen Lebensweg einzuschlagen", sagt Hans-Jürgen Treittinger. Die Bibelstelle "Gott führt bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten" habe ihm dabei besonders geholfen. Sie wurde auch sein Leitspruch. Seinem Bruder hat es der Bibelspruch "Gott ist treu. Er lässt den nicht im Stich, der seine Hoffnung auf ihn setzt" angetan.

Spenden der Sakramente wie der Taufe als zentrale Aufgabe

Beide sehen in ihrem Beruf als Priester das Spenden der Sakramente wie der Taufe als zentrale Aufgabe an. "Dadurch geschieht wirkliche Befreiung und Heilung, was die Menschen heute nötiger denn je haben", sagt Hans-Jürgen Treittinger. Sein Bruder: "Die Sakramente sind sichtbare Zeichen für eine unsichtbare Gnade Gottes."

Ihr Theologiestudium absolvierten sie an der Theologisch-Philosophischen Hochschule in Heiligenkreuz bei Wien, wo sie auch mehrere Jahre im Priesterseminar lebten. Danach kehrten sie in Pfarreien des Bistums Regensburg zurück.

Ihre berühmten Vorgänger im Priesteramt, die Brüder Ratzinger, haben übrigens wenig später ebenfalls Grund zum Feiern: Joseph und Georg begehen am Dienstag darauf ihr 65. Priesterjubiläum.

auch interessant

Meistgelesen

Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Zugunglück von Bad Aibling: Angeklagter muss in Haft
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Nach tödlichem Unfall: Melanie und Ramona beigesetzt
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter von Bad Aibling
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten
Todesschuss an Silvester: Mordanklage gegen Justiz-Angestellten

Kommentare