Endlich beschwerdefrei dank Biologischer-Schmerztherapie

+
Eine Qual: Die Biologische-Schmerztherapie kann Linderung verschaffen.

Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates können jetzt auf Linderung durch die Biologische-Schmerztherapie (BCR), bei der körpereigener Strom imitiert und in das erkrankte Gewebe weitergeleitet wird, hoffen.

Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates können jetzt auf Linderung durch die Biologische-Schmerztherapie (BCR) hoffen. „Ganz gleich, ob Ödeme, Hämatome, Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden, Arthrose, Arthritis, Rheuma oder Gicht, mit BCR kann den Patienten geholfen werden“, erklärt Patrick Walitschek, Geschäftsführer der Bo2-Naturheilpraxis in Kassel und Leiter der Internationalen Akademie für Biologische-Cell-Regulation.

In der Biologischen-Schmerztherapie wird mittels eines Gerätes, dem Clinic-Master, körpereigener Strom imitiert und direkt in das erkrankte Gewebe weitergeleitet. „Dadurch kann der Heilungsprozess erheblich beschleunigt werden“, erklärt Walitschek. Elektrische Ströme regeln vielfach den Stoffwechsel im Körper, wobei die Stromstärke der körpereigenen Ströme im Mikroampere-Bereich liegt. „Daher liegt es nahe, dass die verwendeten elektrischen Impulse einer erfolgreichen Therapie die „Sprache der Zellen“ sprechen müssen“, erläutert Walitschek weiter.

Die körpereigenen Ströme aktivieren den Stoffwechsel geschädigter Zellen und verbessern den Lymphabfluss in dem betroffenen Gewebe. Dadurch wird die Entgiftung der geschädigten Region angeregt und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert. BCR hilft so den Zellen, ihre normale und gesunde Funktion wieder aufzunehmen. „Das gilt selbst für den Stoffwechsel, in nicht oder nur wenig durchbluteter Körperteile wie Bänder, Sehnen und Knorpel“, erklärt Walitschek.

Durch klinische Studie belegt

Der Erfolg der Therapie ist seit dem vergangenen Jahr auch durch eine klinische Studie an der Klinik Bavaria in Kreischa bei Dresden belegt. Bereits seit den Olympischen Spielen im Jahr 2000 in Sydney wird diese Methode auch im Profisport eingesetzt. Mittlerweile wird sie unter anderem von der Deutschen Fußballnationalmannschaft, der Deutschen Eishockeynationalmannschaft, vom Deutschen Bob- und Schlittenverband, vom Deutschen Ringerbund und weltweit bei den ATP-Tennisturnieren genutzt. Doch nicht nur bei Sportlern findet die Therapie Zustimmung, sondern auch in einigen Kliniken wird es im postoperativen und krankengymnastischen Bereich verwendet. „Gerade bei chronischen Erkrankungen können gute Erfolge verzeichnet werden“, sagt Walitschek.

Zudem ist BCR nahezu nebenwirkungsfrei. In der Bo2-Naturheilpraxis, die im Februar in der Friedrich Engels Straße 4 in Kassel neu eröffnet wird, wendet man diese Therapie in Kombination mit anderen Naturheilverfahren an. Und das nicht nur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, sondern auch bei Migräne, Tinnitus oder Burn-out. „Wir setzen gänzlich auf Therapiekonzepte, die individuell auf den Patienten abgestimmt sind und ihn als Ganzes betrachten“, berichtet Walitschek. „Wir sehen es als unsere Aufgabe an, gemeinsam mit dem Patienten Lösungen für sein Problem zu erarbeiten.“ Das Team der Bo2-Naturheilpraxis setzt sich unter anderem aus einem Arzt, einer Heilpraktikerin und einem Physiotherapeuten zusammen.

Jeden ersten Dienstag im Monat bietet das Team ab 18 Uhr eine kostenfreie Patienteninformation an. Die Themen sowie weitere Informationen zum Angebot der Praxis, wie die BCR-Therapie, findet man im Internet unter www.bo2-naturheilpraxis.de (hko)

auch interessant

Meistgelesen

Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist
Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist
So gefährlich sind rezeptfreie Medikamente 
So gefährlich sind rezeptfreie Medikamente 
Ist eine nasse Bikinihose wirklich ungesund?
Ist eine nasse Bikinihose wirklich ungesund?
AOK Bayern ist falschen Abrechnungen auf der Spur 
AOK Bayern ist falschen Abrechnungen auf der Spur 

Kommentare