800.000 Menschen in Deutschland betroffen

Das Smartphone als Helfer für Manisch-Depressive

+
Das Smartphone soll manisch-depressiven Menschen helfen.

Dresden - Übertrieben euphorisch, zutiefst betrübt - Patienten, die an einer bipolaren Störung erkrankt sind, schwanken zwischen Extremen. Mit moderner Technik will die Dresdner Uniklinik Betroffenen helfen.

auch interessant

Meistgelesen

Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist
Foodwatch weiß, wie viel Zucker in Ihrem Getränk ist
So gefährlich sind rezeptfreie Medikamente 
So gefährlich sind rezeptfreie Medikamente 
Ist eine nasse Bikinihose wirklich ungesund?
Ist eine nasse Bikinihose wirklich ungesund?
AOK Bayern ist falschen Abrechnungen auf der Spur 
AOK Bayern ist falschen Abrechnungen auf der Spur 

Kommentare