Das tz-Interview

Lotto-Bayern-Präsident Horak: 2015 - das ist Glück in Zahlen

+
Lotto- Bayern-Präsident Erwin Horak im Interview mit tz-Redakteur Oliver Menner.

München - Erwin Horak, Präsident der Staatlichen Lotterieverwaltung in Bayern, gewährt einen Blick auf die Bilanz für 2015 nebst einem Ausblick aufs laufende Jahr ...

Auch Glück kann man in Zahlen ausdrücken. In diesem Fall in Bilanzzahlen. Das machte jetzt für uns Erwin Horak (65), Präsident der Staatlichen Lotterieverwaltung in Bayern, den wir in seinem neuen Büro an der Theresienhöhe 11 zum Interview trafen. Hier also der kurze Blick auf die Bilanz für 2015 nebst einem Ausblick aufs laufende Jahr ...

Guten Tag, Herr Horak, wie geht es Ihnen?

Erwin Horak: Alles gut … Super.

Und wie ging es Lotto Bayern 2015?

Erwin Horak:  Ebenfalls gut. Wir haben 2015 im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von 50 Millionen, oder anders ausgedrückt plus 4,04 Prozent, gemacht. Rund 1,15 Milliarden Euro waren dabei der Gesamtumsatz.

Stattlich. Und über wie viel konnte sich dann Bayerns Finanzminister freuen? 

Erwin Horak: Insgesamt 410 Millionen Euro an Lotteriesteuer und Gewinnabführung gingen an die Staatskasse.

Geld, das auch dem Gemeinwohl zugutekommt …

Erwin Horak: Ja. Damit werden viele soziale und kulturelle Leistungen für die Bürger überhaupt erst ermöglicht.

Aber das ist ja nur die eine Seite der Medaille… 

Erwin Horak:  Ganz richtig. Mindestens genauso wichtig sind die rund 559 Millionen Euro, die an unsere Gewinner im letzten Jahr ausgeschüttet wurden.

Und jetzt die berühmte Millionenfrage: Wie viele Neumillionäre gab es 2015? 

Erwin Horak: Wir haben 17 Spielteilnehmer zu neuen Lotto-Millionären in Bayern gemacht. Das sind übrigens fünf mehr als noch 2014. Der höchste Einzelgewinn in Bayern ging mit 33,24 Millionen nach Mittelfranken. Das war eine Ziehung von LOTTO 6 aus 49 Ende September. Und übrigens … der höchste Gewinn in der ganzen Bundesrepublik ist noch ganz frisch (lacht) … Das war mit 49,69 Millionen Euro der Eurojackpot vom 1. Januar.

Spitzenreiter unter den Produkten ist natürlich weiterhin das beliebte Lotto 6 aus 49?

Erwin Horak: Natürlich. Aber ich freue mich besonders, dass wir jetzt auch mit den Sofortlotterien, also den klassischen Aufreiß-Losen, wie dem Bayernlos, und unseren beliebten Rubbellotterien, wie dem diridari- Los, die 100-Millionen- Grenze überschritten haben.

Eine gigantische Summe … 

Erwin Horak: Stimmt. Wenn ich erzähle, dass Lotto Bayern weit über eine Milliarde Umsatz macht, ist das schwer vorstellbar. Aber 100 Millionen, das ist noch richtig griffig.

Seit wir uns das letzte Mal gesprochen haben, ist Lotto Bayern ja auch umgezogen. Weg von der begehrten Adresse am Karolinenplatz hierher auf die Theresienhöhe. 

Erwin Horak: Die bayerische Staatsregierung hat unser altes Gebäude anders nutzen wollen. Wir haben diesen wunderschönen neuen Standort hier auf der Theresienhöhe nach längerer Suche gefunden. Der ist sehr zentral und für Kunden gut erreichbar. Auch unsere Mitarbeiter sind zufrieden und fühlen sich wohl. Ich persönlich freue mich besonders, dass wir in unserem neu gestalteten Foyer die Gewinner jetzt auch im richtigen Rahmen begrüßen können. So oft es geht, schaue ich vorbei und sage Hallo.

Und was erwartet die LOTTO-Bayern- Kunden heuer an Neuem?

Erwin Horak: Auch in 2016 werden wir dem Kunden wieder attraktive Produkte mit einigen Neuerungen anbieten. Wir planen gerade mit Hochdruck ein neues Produkt, eine Nachbarschaftslotterie, an der ich persönlich zusätzlich zu den Gewinnen für die Spielteilnehmer auch gerne eine soziale Einrichtung teilhaben lassen will. Ob das mit den für alle Lotterien benötigten Genehmigungen geht, bleibt abzuwarten.

Kann man schon mehr verraten? 

Erwin Horak: Für die tz schon: Aus Umfragen und Studien wissen unsere Produktmanager, dass unsere Kunden das gemeinschaftliche Spielerlebnis suchen. Bei unseren Systemspielen gibt es so etwas ja im Prinzip schon. Das neue Produkt greift das Gemeinschaftsprinzip aber noch deutlicher auf.

Was bietet es? 

Erwin Horak: Gemeinschaftliches Spielerlebnis bei Gewinnen bis zu 100.000 Euro. Wir planen eine Lotterie, die über Adressen funktioniert. Wird ein Hauptgewinner gezogen, gewinnen auch Tausend Mitspieler in der näheren Umgebung, wenn natürlich auch weniger hohe Summen …

Apropos hohe Summen. Hat man 2016 auch höhere Gewinnchancen?

Erwin Horak: Ja, wir planen auch eine Anpassung des Gewinnplans unseres beliebten Bayernloses. Mit noch höheren Gewinnsummen. Die beliebte BR-Fernsehshow dazu bleibt aber natürlich. Einzelheiten sind immer in unseren Annahmestellen, im Internet, im Funk und in der tz zu erfahren.

Gibt es auch kritische Punkte hinsichtlich der weiteren Entwicklung?

Erwin Horak: Kritisch sehe ich im Moment weiterhin die Wettbewerbsbedingungen im Sportwettenmarkt. Die Konzessionen für Sportwetten sind ein echtes Problem. Denn auch zweieinhalb Jahre nach dem Staatsvertrag gibt es immer noch keine einzige neue Lizenz. Und ein effektives Vorgehen gegen illegale Anbieter kann ich nicht erkennen.

OME

Mitrubbeln und gewinnen: Die tz verdoppelt Ihr Gehalt!

Das Gewinnspiel "Wir verdoppeln Ihr Gehalt" ist wieder da! Vom 18. Januar bis zum 13. Februar 2016 können Sie mitmachen und tolle Preise gewinnen! Wie das geht, erfahren Sie hier!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Bewerbungsgespräch: Was beim Outfit wichtig ist
Bewerbungsgespräch: Was beim Outfit wichtig ist
Rechtsreferenten sind die bestbezahlten Spezialisten
Rechtsreferenten sind die bestbezahlten Spezialisten
Was bringt Achtsamkeit für den Beruf?
Was bringt Achtsamkeit für den Beruf?

Kommentare