Preisanstieg von 20 Prozent

Wohnungen: Neuer Preisschock in München

+
Luxusgut Wohnraum in München: 5747 Euro kostet der Quadratmeter bei Eigentumswohnungen, die auf immowelt im ersten Quartal inseriert waren (Medianpreis). Die zweitteuerste Stadt Deutschlands ist Frankfurt.

München - Ist Wohnen in München bald unbezahlbar? Die Preisspirale für Eigentumswohnungen dreht sich unaufhaltsam weiter. Jetzt gibt es den nächsten Preis-Schock in München.

Die Zahlen dürfen allen Kaufinteressenten weitere Schweißperlen auf die Stirn treiben. Das ist ein neuer Preis-Schock: Die Wohnungspreise in den deutschen Großstädten sind innerhalb eines Jahres um bis zu 20 Prozent angestiegen! Das meldet das Immobilienportal Immowelt.

In München müssen Käufer von Eigentumswohnungen inzwischen 5.747 Euro pro Quadratmeter auf den Tisch legen, berichtet das Portal mit Verweis auf seinen Kaufpreisbarometer. Damit bleibt München die teuerste Stadt Deutschlands.  Zum Vergleich: In Essen kostet der Quadratmeter gerade einmal 958 Euro. In anderen Großstädten liegen die Preise laut immowelt zwischen 3000 und 3800 Euro - in München müssen Käufer da nochmal 2000 Euro drauflegen. Wird Wohnen in der Landeshauptstadt bald unbezahlbar?

Extreme Preisanstiege in Berlin, Stuttgart und Nürnberg

In Berlin, Stuttgart und Nürnberg sind die Wohnungspreise im vergangenen Jahr besonders stark gestiegen. Dass Berlin (3.048 Euro, plus 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) dazugehört, dürfte wenig überraschen. Die Wohnungspreise in der Hauptstadt befinden sich immer noch in einer Aufholbewegung, und so lange die Stadt weiter blüht und wächst, wird auch der Boom am Wohnungsmarkt kaum zu bremsen sein.

Noch größere Anstiege haben Stuttgart (3.074 Euro, plus 18 Prozent) und Nürnberg (2.416 Euro, plus 20 Prozent) erlebt. In Nürnberg wurde der Neubau von Wohnungen lange vernachlässigt und in der Folge das Angebot knapp. Auch wenn sich derzeit die Kräne wieder überall in der Stadt drehen, wird der angestaute Überhang an Nachfrage die Preisentwicklung noch eine Weile lang befeuern. Die Stuttgarter dagegen wollten schon immer gerne neu bauen, aber die geographische Lage der Stadt erlaubt es nicht.

Exklusives Luxusgut: Wohnraum in München

An der Spitze steht weiterhin München: Hier müssen Käufer seit vielen Jahren am tiefsten in die Tasche greifen. Der Preis pro Quadratmeter ist in der Landeshauptstadt mittlerweile auf einen Median von 5.747 Euro (plus neun Prozent zum Vorjahr) gestiegen. In den letzten fünf Jahren summiert sich der Preisanstieg damit auf 85 Prozent.

Nirgendwo in Deutschland sind Eigentumswohnungen teurer als in München. Günstig ist es dagegen in Dortmund und Essen.

Im Westen Deutschlands kristallisieren sich die Städte der Rheinschiene klar als attraktive Standorte für Wohnungskäufer heraus. In Köln (2.489 Euro, plus elf Prozent) und Düsseldorf (2.679 Euro, plus sieben Prozent) legten die Preise zu. Nicht weit davon entfernt, im Ruhrgebiet, sind Wohnungen noch vergleichsweise günstig zu haben. Dortmund (1.193 Euro, plus vier Prozent) und Essen (958 Euro, minus vier Prozent) haben zwar viel in ihre Modernisierung investiert, doch die Qualität des Angebots variiert sehr stark innerhalb der Städte. In den beiden großen ostdeutschen Städten Dresden (1.866 Euro, plus drei Prozent) und Leipzig (1.252 Euro, konstant) blieben Wohnungskäufer im vergangenen Jahr von großen Preissteigerungen verschont.

Datenbasis für die Berechnung der Kaufpreise in den 14 deutschen Großstädten von Immowelt waren 50.200 inserierte Angebote. Die Preise geben jeweils den Median der im ersten Quartal 2014 und 2015 angebotenen Wohnungen wieder. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise. Die Kaufpreise sind Angebots-, keine Abschlusspreise.

dor

Sebastian Dorn

Sebastian Dorn

E-Mail:sebastian.dorn@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Hausratsversicherung: Das sind zehn fiese Fallen
Hausratsversicherung: Das sind zehn fiese Fallen
Strategien für Ordnung im Haushalt
Strategien für Ordnung im Haushalt
Den richtigen Winkel für die Leiter am Baum finden
Den richtigen Winkel für die Leiter am Baum finden
Die Blüte des Pampasgrases
Die Blüte des Pampasgrases

Kommentare