Für oder gegen Olympia 2022? Promis sagen ihre Meinung

1 von 27
"Wer für München ist, stimmt für das nachhaltigste Konzept und gegen ein Monopol autoritärer Regime als Austragungsort de Spiele. Also pro Olympia!" Christian Ude (66), OB München
2 von 27
"Es ist ein ganz großer Traum, Olympische Spiele im Heimatort miterleben zu können. Die Spiele würden unserem Ort einen neuen Schub geben." Maria Riesch (28), Ski-Star aus GAP
3 von 27
"Das ist eine unglaubliche Chance. Den Imagegewinn, den die Stadt und Bayern durch Olympia bekommen würde, kann man mit Geld nicht bezahlen." Franz Beckenbauer (68) WM-Organisator 2006
4 von 27
"Ich bin für Olympia! Unsere Region würde profitieren und Garmisch-Partenkirchen würde modernisiert werden und bekäme ein bessere Infrastruktur." Miriam Gössner (23), Biathlon-Weltmeisterin
5 von 27
"Ich stimme dafür, weil die Winterspiele München – wenn auch in bescheidenerem Maße – ebenso helfen könnten, wie das die Sommerspiele 1972 getan haben." Hans-Jochen Vogel (87), Alt-Oberbürgermeister
6 von 27
"Ich bin für Olympia, weil ich sportbegeistert bin. Ich stimme gegen die Bewerbung, weil wir als Stadt – und nicht das IOC – die Bedingungen festsetzen müssen." Sabine Nallinger (49), OB-Kandidatin, Grüne
7 von 27
"Olympia wäre gut für alle. Und im Gegensatz zum russischen Gigantismus steht Deutschland für Nachhaltigkeit, Tradition und sportbegeistertes Publikum." Tobias Angerer (36), Langlauf-Weltcupsieger
8 von 27
"Ich bin dafür, weil es für uns eine einzigartige Chance ist, der Weltöffentlichkeit zu zeigen, dass Spiele auch ohne Gigantismus und Umweltzerstörung möglich sind." Georg Grabner (61), Landrat Berchtesgaden

auch interessant

Meistgesehen

Flammen schlagen aus Haus an der Landsberger Straße
Flammen schlagen aus Haus an der Landsberger Straße
CSU-Zentrale in München mit politischen Parolen beschmiert
CSU-Zentrale in München mit politischen Parolen beschmiert
Verlängerte Tram 25 nach Berg am Laim feierlich eröffnet
Verlängerte Tram 25 nach Berg am Laim feierlich eröffnet
Stadt
München marod: Hier verfällt die Stadt
München marod: Hier verfällt die Stadt

Kommentare