Schuhbecks Rezepte

Ein beeriger Klassiker: Fruchtige Windbeutel zum Kaffee

+
Alfons Schuhbeck.

Windbeutel gelten als schwierig herzustellen. Das ist aber gar nicht so. Wenn Sie sich an meine Tipps halten, gelingt Ihnen der Klassiker bestimmt und macht viel Freude an der sommerlichen Kaffeetafel.

Windbeutel mit Vanillecreme und Erdbeeren - Zutaten für zwölf bis 14 Windbeutel:

Windbeutel:
100 ml Milch
100 ml Wasser
45 g Butter
1 Prise Salz
140 g Mehl
4 mittelgroße Eier
Butter und Mehl für das Blech

Vanillecreme:

35 g Speisestärke
1/4 l Milch

Salz
75 g Zucker
1 Prise Kurkuma
1 Vanilleschote
1 Blatt Gelatine
1 EL Orangenlikör
400 g Sahne

Erdbeeren:

250 g Erdbeeren, zimmerwarm
2 EL Puderzucker
1 Spritzer Zitronensaft
Puderzucker

So gehen Sie vor:

Anfangs koche ich die Milch mit Wasser, Butter und Salz auf und gebe das Mehl im Sturz, also auf einmal, dazu. Dann rühre ich mit dem Holzlöffel so lange, bis ein glatter Kloß entsteht und sich am Topfboden ein weißer Film gebildet hat. Anschließend gebe ich den Teig in eine Rührschüssel und rühre die Eier einzeln nach und nach unter. Bevor das jeweils nächste Ei untergerührt wird, sollte der Teig wieder glatt und gebunden sein.

Nun heize ich den Backofen auf 210 Grad vor, pinsle ein Backblech mit Butter ein und bestäube es mit Mehl. Den Teig gebe ich in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle und spritze damit zwölf kleine Häufchen von etwa fünf Zentimetern Durchmesser. Achtung: Zwischen den Häufchen sollte reichlich Platz von fünf bis sechs Zentimetern sein.

Ich öffne den Backofen und sprühe Wasser hinein, bevor ich das Backblech auf der unteren Schiene einschiebe und die Teiglinge etwa 25 bis 30 Minuten goldbraun backen und anschließend auskühlen lasse.

Für die Vanillecreme rühre ich die Speisestärke mit etwas Milch glatt, lasse die übrige Milch mit einer Prise Salz, Zucker, Kurkuma und der aufgeschlitzten Vanilleschote aufkochen, rühre die Stärke hinein und lasse alles zwei Minuten köcheln, bevor ich die Vanilleschote herausnehme. Die Gelatine wird in kaltem Wasser eingeweicht, bevor ich den Orangenlikör erhitze, aber nicht kochen lasse. Die ausgedrückten Gelatineblätter löse ich im Orangenlikör auf, den ich in die Vanillecreme rühre, die ich dann abkühlen lasse.

Nun schlage ich die Sahne steif, rühre ein Drittel davon in die ausgekühlte Vanillecreme, den Rest hebe ich vorsichtig unter und lasse diese Sahnecreme im Kühlschrank zwei Stunden durchkühlen.

Nun brauche ich nur die Erdbeeren vorzubereiten. Sie werden gewaschen, geputzt, geviertelt, den Puderzucker siebe ich darüber, träufle den Zitronensaft darauf und vermische alles.

Zum Fertigstellen schneide ich von den Windbeuteln das obere Drittel weg, fülle die Vanillecreme in einen Spritzbeutel und bedecke die Böden der Windbeutel mit Creme. Anschließend setze ich die Erdbeeren in die Mitte, spritze die übrige Creme darauf, setze die Windbeuteldeckel wieder auf und bestäube sie mit Puderzucker. 

Tipp:

Brandteig braucht zum Backen feuchte Hitze, damit die Oberfläche des Gebäckes nicht zu früh verkrustet, sondern reichlich Zeit hat, um schön aufzugehen. Aus diesem Grund wird unmittelbar vor dem Backen etwas Wasser in den Ofen gesprüht. Wahlweise können Sie ein flaches, hitzebeständiges Gefäß mit etwas Wasser befüllt in den Ofen stellen. Dieses wird am besten von Anfang an im Ofen mit aufgeheizt, damit sich der Dampf bereits entwickelt hat, wenn die Teighäufchen zum Backen in den Ofen geschoben werden.

Gutes Gelingen und guten Appetit wünscht Ihr

Alfons Schuhbeck

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert
Letzte Vorrunde: Stimmen Sie über Ihr Lieblings-Bier ab
Letzte Vorrunde: Stimmen Sie über Ihr Lieblings-Bier ab

Kommentare