Biancas Foodblog

Japan-Fans, holt euch einen Tisch in Schwabings bento box

+
Neue Folge von Biancas Foodblog: diesmal das japanische Restaurant bento box an der Leopoldstraße.

Als Münchnerin schlägt mein Herz für die bayerische Küche. Gleich danach kommen in meinem kulinarischen Ranking aber Japans Köstlichkeiten. Ich habe bento box in Schwabing getestet.

Heute will ich euch eines der japanischen Restaurants in München vorstellen, das der eine oder andere von euch vielleicht schon besucht hat. Daran vorbeigegangen sind wir wohl schon alle: an der bento box auf der Schwabinger Leopoldstraße.

Die ursprünglich kölnische bento box gibt es seit 2008 als insgesamt fünfte Niederlassung auch in München und ist für mich eines der authentischsten japanischen Restaurants Schwabings. Sowohl zahlreiche Klassiker aus der japanischen Küche, als auch ausgefallene Kreationen stehen auf der Karte des gemütlichen Restaurants - ausgelegt für etwa 90 Gäste auf zwei Etagen. Darum zählt es auch zu einem meiner Favoriten.

Die Küche ist top, das Ambiente dennoch locker und eher gemütlich. In Jeans und Chucks seid ihr hier genauso richtig, wie im Anzug nach Feierabend. Viel rot an den Wänden, asiatisch anmutende Tische, knallrote Tischsets und eine liebevoll gestaltete Außenterrasse für den kommenden Sommer ziehen mich hier immer wieder an. Genauso ist oben ein Blick in die Küche auf die japanischen Köche möglich.

Bei einem meiner letzten Besuche lachten mich zum Beispiel die beiden Specials „takoyaki“ und „bento sweet winter“ an. Einmal eine Spezialität aus Osaka mit Tintenfischbällchen auf Specialsauce und Mayonnaise, sowie süßer Vanille-Sushireis mit Matchazucker, gedünsteten Nashi-Birnen, Pflaumen und Zimt. Ja ich weiß, klingt außergewöhnlich und erst mal fremd, schmeckt aber einfach fabelhaft. Genauso wie die gebotenen Low-Carb-Noodles mit Spinat, Erbsen, Brokkoli und anderen Zutaten (ab 9,50 Euro), die als weiteres Special angeboten werden. Dazu können wahlweise Tofu, Rind, Hähnchen oder Schweinefleisch gewählt werden. Ein großes Plus also: Regelmäßig wechselnde Specials mit außergewöhnlichem Touch.

Alternative zu sehr schicken, teuren japanischen Restaurants in München

Alles andere als gewöhnlich und eintönig ist sie also, die umfangreiche Speisekarte der bento box. Dazu gibt es natürlich auch beliebte Klassiker, sowohl bei den Vor- als auch bei den Hauptspeisen. Einer meiner Lieblings-Starter: Edamame (3,80 Euro), Gomaae (ab 3,10 Euro) und Tempura (ab 6,10 Euro) zum Teilen in der Gruppe. Genauso könnt ihr euch hier aber guten Gewissens an der großen Auswahl an Sushi auf der Karte bedienen. Die Nigiris und Gutkans schmecken hier genauso frisch und authentisch wie die unterschiedlichen Sorten an Makis oder auch das Sashimi.

Empfehlen möchte ich euch einen Besuch wegen der Vielfalt an außergewöhnlichen Kreationen auf der Karte und der Unbeschwertheit und lockeren Atmosphäre in dem Restaurant. Viele japanische Restaurants im Zentrum Münchens sind ja eher sehr schick und für das etwas „größere Portemonnaie“ gemacht. Zu diesen ist die bento box eine tolle Alternative - auch, weil das Essen an Qualität trotz der fairen Preise nichts einzubüßen hat. Auch der Service erklärt euch gerne jedes der auf der Karte befindlichen Gerichte, falls ihr euch noch nicht so gut auskennt.

Meine Empfehlung neben den erwähnten Startern: Das selten in der Stadt so köstlich zu bekommende Katsu-Curry bei den Hauptgerichten (ab 8,40 Euro), der Sashimi-Mix (8 Stück / 10,50 Euro) als Zwischen-Gang und mindestens einmal das Matchs-Eis (3 Kugeln / 3,80 Euro) als Dessert.

Einziges Minus: die Lautstärke in der bento box

Reserviert für einen Besuch am Abend auf jeden Fall und vor allem dann, wenn ihr gerne draußen sitzen wollt. Ich empfehle euch aber mindestens einmal drinnen Platz zu nehmen - auf dem Bildschirm gegenüber der Bar läuft nämlich "Takeshi´s Castle" - eine japanische Gameshow aus alten Tage. Zu lachen gibt's also auch noch was.

Das Einzige Minus: Bei Vollbesetzung wird's richtig laut und entspannte Unterhaltungen beziehungsweise in Ruhe zu schlemmen ist nicht mehr ganz so leicht.

Infos zu Bento Box:

Adresse: Leopoldstraße 42, 80802 München 

Telefon: 089/3303 6812

Öffnungszeiten: Mo.-Do. 11:30 - 23:00, Fr. 11:30 - 23:30, Sa. 12:30 - 23:30, So. /Feiertag: 12:00 - 22:00; Parken: ist leider schwierig

Websitewww.bentobox.de

Weitere Restauranttests auf Biancas Website unter www.biancas-blog.de.

Biancas Foodblog

Bianca bloggt für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Ihre Restaurant-Checks und Tipps gibt auf unserer Themenseiten "Biancas Foodblog".

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Letzte Vorrunde: Stimmen Sie über Ihr Lieblings-Bier ab
Letzte Vorrunde: Stimmen Sie über Ihr Lieblings-Bier ab
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert

Kommentare