Kulinarischer Winterzauber

Bianca verrät fünf Tipps für die Vorweihnachtszeit in München

+
Beim Christkindlmarkt am Chinesischen Turm können sich die Besucher durch den Englischen Garten kutschieren lassen.

Die Weihnachtszeit hat kulinarisch einiges zu bieten: Glühwein, Lebkuchen oder deftige bayerische Schmankerl gehören dazu. Foodbloggerin Bianca verrät, wo ihr euch vor Weihnachten am besten verwöhnen lasst.

Für jeden hat Weihnachten eine andere Bedeutung. Für mich ist die Vorweihnachtszeit besonders schön und ich liebe unser München mit seinen geschmückten Straßen, Weihnachtsmärkten und süßen Köstlichkeiten. Doch zur Weihnachtszeit gilt wie immer in München: „Wer die Wahl hat, hat die Qual!“

Ich möchte euch in den kommenden Wochen ein paar „Vorweihnachtsideen“ vorstellen, die besonders viel Spaß machen. Außerdem kommt dort der Genuss, wie immer, nicht zu kurz. 

1) Haidhauser Weihnachtsmarkt: „Griabiger“ Weihnachtszauber

Weißenburger Platz am Ostbahnhof | täglich vom 24.11. - 24.12 | http://www.haidhauser-weihnachtsmarkt.de/ 

Für mich immer einer der ersten Märkte, den ich besuche, wenn die Christkindlmarktsaison begonnen hat. Warum? Ich mag das gemütliche Flair und die überschaubare Größe des Weihnachtsmarktes. Außerdem findet man meist einen Platz in der Winterhütte oder am Stehtisch, um Glühwein, Dampfnudel oder Bratwurstsemmel zu genießen. 

Hier gibt‘s zwar zum Feierabend auch Gedränge. Aber trotzdem bleibt der Haidhauser Weihnachtsmarkt „griabig“. Auch das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen: Original Elisenlebkuchen, Weihnachtsstollen, Punsch und Glühwein in den verschiedensten Sorten oder Fruchtspieße, Lebkuchenherzen, Steak- und Fischsemmeln werden angeboten. 

Für mich ging es heuer erst zur Bayerischen Fleckerl Alm für ein Rahmfleckerl mit Schmand und Lachs, danach zur Dräger-Hütte für einen Bratapfel-Glühwein. Mein Dessert war eine Dampfnudel und ein Elisenlebkuchen. Fein! 

2) Adventsbrunch mit Spanferkel und Kaiserschmarrn

Voßstraße 15, 81543 München | Tel: 089 45223784 | http://fiedlerundfuchs.de/ 

Wer von euch gerne bayerisch isst und meine Kaiserschmarrn-Topliste für München kennt, dem müsste auch das „Fiedler und Fuchs“ in Giesing ein Begriff sein. 

Es bietet für 19,80 Euro pro Person einen üppigen Adventsbrunch an. Um 10 Uhr geht‘s los, gegen 11:30 Uhr kommen die warmen Hauptspeisen dazu. Das Buffet bietet winterliche Klassiker wie Spanferkel, Ente, Blaukraut und Knödel sowie Kaiserschmarrn und Co. 

Ich war schon einige Male dort. Und vor allem für den Adventsbrunch lohnt es sich immer vorbei zu schauen. Das Restaurant ist freundlich, klassisch bayerisch gestaltet und grad wenn es draußen bitter kalt ist, wird es innen besonders gemütlich. 

Reserviert unbedingt vorab einen Tisch, da das Restaurant gerade an Wochenenden und zum Brunch gut besucht ist. und: Lasst auf keinen Fall den Kaiserschmarrn am Schluss weg. 

3) Erst auf dem Weihnachtsmarkt genießen, dann kutschieren lassen

Chinesischer Turm am Englischen Garten | täglich vom 25.11. - 23.12. | http://www.weihnachtsmarkt-chinaturm.de

Neben dem Michaeligarten im Ostpark ist der Biergarten am Chinesischen Turm einer meiner Favoriten. Zur Winterzeit verwandelt er sich in einen romantischen Weihnachtsmarkt. 

Warm eingepackt und mit heißem Glühwein über den Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm spazieren, das gehört für mich zum Winter dazu. Ich bin am liebsten dort, wenn es schon ein bis zwei Tage lang geschneit hat. Dann führt mein erster Weg meist direkt zu einer der Essensbuden. 

Richtig gut sind hier die Kässpatzen und die Schupfnudeln mit Kraut. Als Dessert habe ich mir hier heuer bei meinem ersten Besuch einen Kaiserschmarrn und handgemachte Lebkuchen vom „Lebkuchenschätze-Stand“ geholt. 

Richtig weihnachtlich: Direkt neben dem chinesischen Turm könnt ihr in eine Pferdekutsche steigen. Mein Tipp: Nehmt euch eine Tüte heiße Maroni mit und lasst euch durch den Englischen Garten kutschieren. 

4) Ein perfekter Winterabend im Englischen Garten

Müllerstraße 43 | 80469 München | Tel.: 0176 67002511 | https://www.facebook.com/BaziBox/ 

Das Schlemmer Kucherl bietet bayerische (und aktuell weihnachtliche) Gerichte in der To-Go Box an: Sprich Krustenbraten, Schweinebraten oder einen „Bayrito“ für unterwegs. Angerichtet wird alles appetitlich und praktisch in einer stabilen Box. 

Die Kruste vom Braten, die Qualität vom Fleisch sowie den Beilagen kann sich sehen lassen. Mein Tipp für die Frischluftgenießer in der Vorweihnachtszeit: Packt euch warm ein, schnappt euch eine warme Decke und Sitzunterlage und schaut bei Bazis Schlemmer Kucherl vorbei und holt euch die „BaziBox“ mit Krustenschweinebraten, Blaukraut und Kartoffelknödel und Bierbratensoße. 

Setzt euch bei einkehrender Dämmerung an den Monopteros und genießt euer Essen. Natürlich spricht nichts gegen eine Flasche heißen Glühwein oder Tee. Auf den meisten Christkindlmärkten füllen euch die Verkäufer Glühwein ab, wenn ihr einen Behälter dabei habt. 

Mit der richtigen Person, der passenden Kleidung und dem Essen wird das ein schöner Winterabend im Englischen Garten. 

5) Die besten Lebkuchen in München

Marienplatz 18 | 80331 München | Tel.: 089 231700320 | https://www.rischart.de/ 

Vergesst für einige Wochen die schlanke Linie und vertraut mir! Ein bisschen Süßkram zur Weihnachtszeit ist erlaubt - das sollte es sich aber lohnen. Wenn ihr also wirklich gute Lebkuchen und Weihnachtsstollen probieren wollt, dann solltet ihr sie vom Café & Backhaus Rischart holen. 

Vor kurzem habe ich einen Blick hinter die Kulissen der Weihnachtsbäckerei Rischart geworfen und weiß, was die Elisenlebkuchen so besonders macht: Im Lebkuchenteig stecken 30 Prozent Nüsse (statt vorgeschriebener 25 Prozent) und weniger als die maximal erlaubten 10 Prozent Mehl. 

Das macht die Lebkuchen geschmacksintensiver, „fluffiger“, nicht so schwer oder klebrig. Die Lebkuchen gibt es mit verschiedenen Schokoladen- und Zuckergussüberzügen. Ich habe mich nach dem ersten Bissen in den Elisenlebkuchen mit weißem Schokoladenüberzug, sowie in den Weihnachtsstollen (und die Zimtsterne) verliebt. 

In allen Niederlassungen gibt es Tütchen, in denen fünf verschieden glasierte Elisenlebkuchen stecken. Auch die mit weißer Kuvertüre überzogenen Lebkuchen sind dabei. Und: Jede Kalorie wert!

Biancas Foodblog

Bianca bloggt für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Mehr zu Bianca und ihrem Blog erfährst du hier. Ihre Restaurant-Checks und Tipps gibt es auf unserer Themenseite "Biancas Foodblog".

Weitere zahlreiche Restauranttests liest du auf Biancas Website unter www.biancas-blog.de oder Biancas Blog auf Facebook.

Empfange kostenlose München-Nachricht per WhatsApp

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Du bekommst regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf dein Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Michelin-Sterne-Regen für deutsche Spitzen-Restaurants
Michelin-Sterne-Regen für deutsche Spitzen-Restaurants
Kommentar: Glühwein? Geht mir weg mit dem Gesöff
Kommentar: Glühwein? Geht mir weg mit dem Gesöff
Burger King hat in München Großes vor
Burger King hat in München Großes vor
Großes Battle: Die zweite Runde ist gestartet
Großes Battle: Die zweite Runde ist gestartet

Kommentare

Manne
(0)(0)

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier!

Totalverspult
(1)(0)

Die Bazibox ist ausnahmsweise mal wirklich gut, für diesen Miniladen freut mich die Werbung, für den Rest...kann man hier irgendwo den Spamfilter einstellen?

GoCarloGoAntwort
(0)(0)

Genau so ist es.