Die besten Adressen in München

Biancas Foodblog: Diese fünf Biergärten enttäuschen dich nie

+
Der Michaelibiergarten - "unumstritten mein persönlicher Favorit", schreibt Foodbloggerin Bianca.

München - Man weiß, es gibt unzählige Biergärten in unserer schönen Stadt, aber dennoch trifft man sich immer wieder in den gleichen. Darum hab ich mich vor einer Weile mit einer kleinen Biergarten-Hopping-Tour beschäftigt.

Ich will euch jetzt ein paar Biergärten vorstellen, aus denen ich bis dato nie enttäuscht nach Hause ging.

1. Michaelibiergarten

Unumstritten mein persönlicher Favorit. Am Ostparksee gelegen könnt ihr hier unter riesigen Kastanienbäumen die wohl beste Riesenbrezn der Stadt genießen, euch ein Steckerlfisch von der separaten Station

holen, ein Hendl gönnen oder auch Auszogne, Kaiserschmarrn und anderes Gutes im Biergarten genießen. Direkt angrenzend liegt das Restaurant Michaeligarten. Dort hole ich mir als Biergartenbesucher auch gern mal einen Aperol Spritz, Hugo oder auch frischen Kuchen, setze mich dann ans Seeufer und schaue den kleinen Entenküken und Schwänen oder auch ferngesteuerten Miniatur-Segelbooten beim Schwimmen zu. Wer mich im Sommer sucht, der sollte in der Regel hier im Michaelibiergarten anfangen. Der Michaeligarten wird von der Löwenbräu AG sowie von der Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH beliefert.

Mein Tipp und was mir hier schmeckt: Lasst mal die eigene Brotzeit in diesem Fall zu Hause und holt euch eine (oft warme) Riesenbrezn mit zweierlei Obazde und ein frisch gezapftes Bier dazu.

Feichtstraße 10, 81735 München | Homepage 

2. St. Emmeramsmühle

Wenn ich am Wochenende immer wieder mal in der St. Emmeramsmühle bin, dann ist für mich die Welt noch in Ordnung. Hier sitzt ihr in einem von der Atmosphäre her schönsten Biergärten der Stadt, direkt neben einer angrenzenden Wiese mit Baby-Ziegen und Schafen - Naturidylle pur. Zu dem Biergarten gehört ein wunderbares Restaurant, das mit regionaler Küche auftrumpft. Gegessen habe ich hier schon mindestens ein Dutzend Mal. Eigenes Essen mitzubringen ist zwar nicht möglich, dafür stehen auf der regulären Speisekarte aber jede Menge bayerische Schmankerl und eben auch klassische Brotzeiten für ordentliches Biergarten-Feeling.

Mein Tipp und was mir hier schmeckt: Reserviert euch hier für die sonnigen Tage draußen lieber ein Plätzchen, da es schnell voll wird in der St. Emmeramsmühle. Sobald ihr (zum Beispiel mit dem Fahrrad - das bietet sich hier ideal an) angekommen seid und sitzt, sollte mindestens einmal das „Alpenländer Schutzhüttenbrettl" mit Almkäse, Südtiroler Speck, Schüttelbrot und Co. bestellt werden. Hier seid ihr richtig, wenn's ganz besonders idyllisch sein soll und ihr gegebenenfalls auch Hauptgerichte von der regulären Speisekarte im Biergartenbereich bestellen wollt. Zu Trinken gibt's Spaten und Franziskaner Bier oder auch Beck's.

St. Emmeram 41, 81925 München | Homepage

3. Waldwirtschaft Großhesselohe

Wer sich in der Münchner Szene ein bisschen auskennt, der weiß, dass die in Kennerkreisen „WaWi“ genannte Waldwirtschaft an der Isar ein bisschen als der „Schicki-Micki“-Biergarten Münchens gilt - die Gemütlichkeit leidet darunter aber nicht. Durch die tolle Lage mit grünem Blick runter zur Isar gehört sie definitiv zu meinen Favoriten. Auch hier gehören Biergarten und Restaurant fest zusammen. Im Sommer sind die Plätze des Jazzbiergartens ratzfatz besetzt und es kann schon mal sein, dass ihr eure Brotzeiten - von zu Hause oder vor Ort - mit (noch) Fremden am Tisch genießt. Besonders beliebt sind die Plätze direkt in der Sonne entlang des Abhangs mit Top-Aussicht. Auch der kleine abgetrennte Beach-Bereich hat mich schon das eine oder andere Mal angelacht und ich hab mir meinen Hugo aus dem Restaurant schon mehrfach in einem der Liegestühle dort schmecken lassen.

Im Sommer gibt's immer wieder mal Specials, zum Beispiel die separate Grillstation für Burger. Hier hört ihr regelmäßig gute Live-Musik und es wird rundum für gute Stimmung gesorgt. Zwar ist die WaWi preislich etwas höher angesetzt, das Gesamtpaket lässt es aber verzeihen.

Mein Tipp und was mir hier schmeckt: Kommt unbedingt mit genügend Zeit - und kommt früh. Dann habt ihr einen tollen Platz und anschließend genug Zeit für eine Runde Minigolf (direkt angrenzend) oder einen Isarspaziergang. Wenn's nicht die eigene Brotzeit sein soll, empfehle ich euch hier ganz klar den Kartoffelsalat mit Hendl und den Fruchtspieß als Dessert. Ausgeschenkt wird Spaten Bier.

Georg-Kalb-Straße 3, 82049 München | Homepage

4. Hopfengarten im Westpark

Ein Biergarten, der im wahrsten Sinne des Wortes alle Sinne berührt. Den Hopfengarten solltet ihr aufsuchen, wenn ihr neben gemütlicher Stimmung und dem guten Duft von Sommergrün und frisch gezapftem Bier auch noch auf fetzige Live-Musik steht. Hier, in dem mitten im Grün gelegenem Biergarten geht's nämlich jeden (sonnigen) Donnerstag und Sonntag sauber ab mit Münchner Live-Band. Gespielt werden wider Erwarten nicht die klassisch-bayerischen Blasmusiklieder, sondern aktuelle Songs, Oldies, aber auch Schlager. Dazu gehört die für einen Biergarten zwar untypische, aber recht beliebte große Tanzfläche. Mir gefällt es hier so gut, weil die bayerischen Schmankerl samt Spareribs, Brezn und Radi frisch schmecken und auch das „Drumherum“ stimmt: gemütliche Atmosphäre, faire Preise und „a griabige Biergartenstimmung“. Auch hier wird von der Löwenbräu AG sowie Spaten-Franziskaner-Bräu GmbH fürs gute Bier gesorgt.

Mein Tipp und was mir hier schmeckt: Kommt für die größtmögliche Unterhaltung am nächsten sonnigen Sonntag vorbei, holt's euch Spareribs und lasst euch von der Live-Band musikalisch überraschen. Hier passt's übrigens auch für die Kleinen: Klettergerüst, Kinderspielplatz und jede Menge Platz zum Spielen.

Siegenburger Str. 43, 81373 München | Homepage

5. Franziskaner Biergarten

Mein letzter Tipp befindet sich in Trudering. Hier komme ich gerne her, wenn ich ein wenig weg vom Trubel sein will. Der Franziskaner Biergarten liegt nämlich schön ruhig, angrenzend an zahlreiche Wohnhäuser. Wann immer ich hier bin, zeigt sich gemischtes Publikum: Kinder, Rentner, rastende Fahrradfahrer und Sportler, Familien, Paare und Jugendgruppen. Die Plätze sind teilweise schattig, teilweise in der Sonne gelegen. Überall wuchtige Kastanienbäume und Sonnenschirme. Der Franziskaner Biergarten lässt auch private Brotzeit zu und hat auch selbst ein gutes Angebot an Schmankerln: Spareribs, T-Bone-Steak und Hendl sind nur einige davon.Natürlich gibt's auch die Biergarten-Klassiker für die Gäste und ihr solltet euch die bayerische Käseauswahl oder auch den Steckerlfisch nicht entgehen lassen. Für die Kinder gibt's hier einen tollen Spielplatz und sogar extra Chickenwings auf der Karte. Immer wieder finden auch verschiedene Feste im Biergarten statt und auch die kommende EM wird hier ausgestrahlt.

Mein Tipp und was mir hier schmeckt: Sucht euch auf der Website ein Event aus, das euch zusagt, schnappt euch eure Familie samt Nachwuchs und genießt hier im Franziskaner Biergarten Spareribs und Steak. Das können die dort nämlich richtig gut.

Friedenspromenade 45, 81827 München | Homepage

Biancas Foodblog

Bianca bloggt ab sofort für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Mehr zu Bianca und ihrem Blog erfahren Sie hier. Ihre Restaurant-Checks und Tipps gibt auf unserer Themenseiten "Biancas Foodblog"

Weitere zahlreiche Restauranttests liest du auf Biancas Website unter www.biancas-blog.de.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Michelin-Sterne-Regen für deutsche Spitzen-Restaurants
Michelin-Sterne-Regen für deutsche Spitzen-Restaurants
Kommentar: Glühwein? Geht mir weg mit dem Gesöff
Kommentar: Glühwein? Geht mir weg mit dem Gesöff
Burger King hat in München Großes vor
Burger King hat in München Großes vor
Großes Battle: Die zweite Runde ist gestartet
Großes Battle: Die zweite Runde ist gestartet

Kommentare