Biancas Foodblog

(M)ein kulinarisch perfekter Tag im Glockenbachviertel

+
Foodbloggerin Bianca Murthy.

München - Ich nehme euch ab sofort immer mal mit auf meine kulinarischen Stadtteil-Touren. Heute zeige ich euch, in welchen Locations es im Glockenbachviertel schmeckt und somit euer Tag - zumindest kulinarisch - ein Volltreffer wird.

Der Start in den Tag - Frühstück im Schneewittchen

Lust auf einen Traum in Weiß samt Märchenfeeling? Dann ab zum Frühstück ins äußert puristisch gehaltene „Schneewittchen“. Hohe Decken, vertäfelte Wände, Sitzbänke mit Kissen, Gartentische und Gartenstühle - alles und komplett in Weiß gehalten. Dazu teilweise gedimmtes Licht und eine Theke - natürlich ebenfalls weiß -, auf der verschiedene, frische Kuchen ausgestellt sind und an der ihr zugleich euer Frühstück bestellen könnt.

Was zur Auswahl steht, findet ihr hier auf schwarzen Schiefertafeln an der Wand oberhalb der Bestelltheke. Hausgemachte Müslis, Sandwiches, Kuchen, Eispeisen, Wurst und Käse, Joghurt mit Früchten, Heißgetränke und vieles mehr könnt ihr euch hier einzeln bestellen.

Ich persönlich mag das Schneewittchen sehr gerne, weil hier sowohl das Drumherum, als auch das Essen, der Service und Preis-Leistung stimmen. Der Märchenzauber ist jedoch schnell verflogen, wenn ihr hier nicht reserviert. Das kann leider zur Geduldsprobe werden, da das Telefon häufig ignoriert wird - die Mühe lohnt sich aber.

Besonders nett: Ein kleiner Laden zum Shoppen ist Teil des Cafés.

Schneewittchen | am Glockenbach 8 | 80469 München | http://www.schneewittchen-muenchen.de/

Mittagessen im Glockenbach

Das Frühstück ist einige Stunden her. Zeit für ein gelungenes Mittagessen. Dafür empfehle ich euch einen Besuch im Café „Glockenbach“. Unter der Woche gibt es hier von 12 bis 15 Uhr ein täglich wechselndes Lunch-Angebot. Dazu gehört eine täglich wechselnde Tagessuppe oder ein kleiner Salat und ein Hauptgericht (für 8,80 Euro), beziehungsweise mit Espresso oder Cappuccino zum Abschluss für 10,70 Euro. Die Hauptgerichte haben mir bisher immer sehr gut geschmeckt. Risotto, Gemüsestrudel, Gnocchi, Schweinebraten und Co. sind nur einige der wählbaren Mittagsgerichte. Auch am Wochenende bin ich hier immer wieder für ein gelungenes Mittagsgericht. Zwar schaut der Service manchmal zu selten am Tisch vorbei, was in den Tellern landet, kann sich jedoch sehen lassen.

Mein Tipp: Aktuell gibt es auf der Standardkarte Weißweinrisotto mit weißem und grünem Spargel, Kirschtomaten und Kerbelpesto (15 Euro) oder auch hausgemachte Spinatnocken mit Nussbutter, Tomatensalsa, Pecorino (für 11 Euro). Beides solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Mittags braucht ihr hier in der Regel nicht zu reservieren. Lasst das Dessert weg und spart euch noch ein wenig Platz für etwas Süßes auf, denn jetzt geht's weiter mit Kaffee und Kuchen.

Glockenbach | Müllerstraße 49, 80469 München | http://www.glockenbach.com 

Kaffee und Kuchen

Zugegeben, ich stieß eher durch einen Zufall auf die kleine Patisserie in der Holzstraße. Ich ließ mich dann aber von einem Blick durch die Scheibe auf die kleinen Törtchen, Kuchen und Gebäckteilchen hinter der Theke anlocken. Die Patisserie mit Tischen im Inneren und auch im Freien bietet beispielsweise unschlagbare „Mini New York Cheese Cakes“ oder auch frische und super luftige Croissants an.

Wer auf Kuchen und süß steht, wird sich hier wie im Himmel fühlen, denn schmecken tut hier so ziemlich alles. In der Lehmann Patisserie - übrigens auch in Giesing ansässig - wird alles frisch, hausgemacht und ohne Konservierungsstoffe hergestellt.

Wer das „gemütliche Fleckchen Glockenbach“ noch nicht kennt, der sollte sich dort beim nächsten Mal einen der Tische schnappen und - so mein Tipp - ein kleines Mini-Apfeltörtchen, das eigentlich viel zu schön zum Aufessen ist, kosten. Nehmt euch aber auf jeden Fall für später noch ein Stückchen vom hausgemachten Marmorkuchen mit. Mmmmh!

Lehmann Patisserie | Holzstraße 22, 80469 München | http://www.lehmann-patisserie.de/ 

…doch lieber Eis?

…dann lautet die Antwort ganz klar del fiore. Hier bekam ich die Gelegenheit, mir von Besitzer Stefano erklären zu lassen, wie man perfektes, cremiges Eis unter völligem Verzicht auf industrielle Hilfsmittel herstellt. Im del fiore könnt ihr ein solches Eis in den verschiedensten Sorten kosten. Die Kugel kostet 1,50 Euro, drei Kugeln beziehungsweise Sorten liegen bei 4,50 Euro. Für das Eis wird viel Aufwand und Zeit in die Herstellung gesteckt. Die Sorten sind kreativ zusammengestellt und durch die Bank - ich kenne sie durch ein Eis-Tasting vor Ort wirklich alle - köstlich.

Außerdem gibt es stets Premiumsorten mit einem höheren Produktionsaufwand, die 50 Cent mehr kosten und je nach Verfügbarkeit durchwechseln.

Mein Tipp für euch: Holt euch einen Becher mit mindestens zwei Sorten (für 3 Euro): Joghurt-Honig mit Walnuss und Honig-Thymian sind meine Favoriten, Kokos und Pistazie stehen auch ganz oben. Lasst euch das nicht entgehen.

Übrigens: Das del fiore hat zwei Filialen ganz neu auch am Roecklplatz und in der Schellingstraße eröffnet.

del fiore | Gärtnerplatz 1 | 80469 München | http://www.delfiore.de/

Zwischendurch Hunger bekommen?

Die Burrito Company bietet einen der besten Burritos der Stadt an. Burritos im „Mission-Style“ in verschiedenen Größen und natürlich mit unterschiedlichen Füllungen. Zuerst entscheidet ihr, ob euch nach Burrito, Burrito Bowl oder Mexican Salad zu Mute ist und wählt dann aus, welche Zutaten ihr mögt: Beef, Pork, Chicken oder auch Veggie stehen zur Auswahl. Ganz besonders: Das Fleisch stammt ausschließlich vom Schlachthof München und auch das Gemüse kommt vom Münchner Großmarkt in Top-Qualiät. Dazu wählt ihr noch, ob ihr Käse, Sour Cream, Bohnen, Salat, Mais-, Classic- oder Chili-Salsa, oder Guacamole mögt.

Zusammenstellen könnt ihr euch euren Burrito hier im Übrigen über eine praktische Bestellkarte zum Ankreuzen. Der fertige Burrito wird euch dann entweder auf einem Palmblatt an den Tisch gebracht oder in Folie gewickelt mit einem Lächeln übergeben. Auch auf der Karte stehen Tortilla Chips, Brownies und unterschiedliche Getränke.

Mein Tipp: Der Bear und Burrito-Deal täglich ab 18.30 Uhr. Die Burritos fangen hier schon bei fairen 5,90 Euro an und liegen preislich bei maximal 7,50 Euro. Müsst ihr probiert haben.

Burrito Company | Baaderstraße 68, 80469 München | http://burrito-company.de/ 

Abendessen im monsoon

Kennt ihr das monsoon? Ein ansprechendes Restaurant mit vietnamesischer Küche und ideal für ein paar nette Abendstunden - kombiniert mit gutem Essen. Auf der Karte stehen ausschließlich authentische, vietnamesische Gerichte. Hier seid ihr richtig, wenn ihr in gemütlichem und zugleich auch schickem Ambiente gut essen wollt. Die Tische sind zwar etwas eng gestellt und ihr bekommt die Gespräche vom Nachbartisch mit, aber hier konzentriert man sich sowieso nur zu gern auf seinen Teller vor sich.

Wem eine Suppe am Abend reicht, der sollte unbedingt bei der „Súp Nư c Dừa à la Monsoon" (für 7,50 Euro) zuschlagen. Eine milde  Suppe aus Kokos mit Garnelen, Jakobsmuscheln, Austernpilzen und Limettenblättern. Für die Hungrigen unter euch empfehle ich „Bún Tôm Lụi“ (für 16,90 Euro) - ein Nudelgericht mit Garnelen in Rinderfiletstreifen gewickelt und gegrillt. Zwischen 18 und 19 Uhr gibt es übrigens Getränke-Happy-Hour und 50 Prozent Preisnachlass auf alles Flüssige. Lasst euch den Abend aber nicht verderben, indem ihr vergesst, vorab zu reservieren - ansonsten wird es eng.

monsoon | Hans-Sachs-Str. 9, 80469 München | http://www.monsoonrestaurant.de/   

(Wenn's eh schon „wurst“ ist!) Mitternachts-Snack

Ja, wir wissen alle: „Gesund ist das nicht!“…aber lecker. Wenn also spät abends (beziehungsweise in diesem Fall freitags und samstags sogar bis 4 Uhr morgens) nochmals der Hunger oder zumindest Appetit leise anklopfen sollte, kann ich euch einen kurzen Abstecher zu „Gute Nacht Wurst“ in der Klenzestraße empfehlen. Hier gibt es verschiedene Currywürste, keine teurer als 3,60 Euro. Das Fleisch sowie die Kartoffeln für die Pommes Frites stammen von bayerischen Zulieferern und zu 100 Prozent aus kontrolliertem Anbau. Hier gibt's auch für die vegetarische Nachteule etwas zu essen: vegetarische Currywurst mit hausgemachter Chili-, Apfel-Curry- oder auch Honey-Mustard-Sauce stehen auf dem Plan.

Gute Nacht Wurst | Klenzestraße 32, 80469 München | http://www.gute-nacht-wurst.heliohost.org/

Biancas Foodblog

Bianca bloggt ab sofort für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Mehr zu Bianca und ihrem Blog erfahren Sie hier. Ihre Restaurant-Checks und Tipps gibt auf unserer Themenseiten "Biancas Foodblog"

Weitere zahlreiche Restauranttests liest du auf Biancas Website unter www.biancas-blog.de.

Bianca Murthy

Bianca Murthy

Food-Bloggerin, Restauranttesterin, gebürtige Münchnerin – das bin ich: Bianca J. Murthy (30).

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
Endivien sind voller Nährstoffe
Endivien sind voller Nährstoffe
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien
Keime in H-Milch und Smoothie-Pulver
Keime in H-Milch und Smoothie-Pulver

Kommentare