Passend zum EM-Abend mit Freunden

5 Pizzerien in München, die dir schnell eine super Pizza liefern 

+
Schaut gut aus. 

München - Meine Freunde und ich schauen heute die Fußball-EM im Fernsehen und lassen uns Pizza liefern. Wo rufen wir an? Wir haben uns auf diese Pizza-Lieferdienste in München geeinigt. 

Ich freue mich auf einen gemütlichen EM-Abend zu Hause. Neulich war es so weit, dass meine Freunde und ich eine hitzige Diskussion starteten, welche Pizza denn eigentlich die Beste wäre, die man sich liefern lassen kann. So recht kamen wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner, einigten uns aber, dass die folgenden Lieferdienste die mitunter besten Pizzen Münchens nach Hause bringen. Europameisterschaft mit köstlicher Pizza genießen ohne das Haus zu verlassen - perfekt! Schaut am besten immer vor der Auswahl, ob euer Postleitzahlengebiet beliefert wird.

1. Pizza Mövin 

Truderingerstraße 318, 81825 München | Homepage 

Pizza Mövin liegt in Trudering und bietet mitunter Pizzen in Single- (26 cm), Jumbo- (32 cm), Familien- (50 auf 35 cm) und Partygröße (60 auf 40 cm) an. Die Pizzen haben keinen klassisch dünnen Teig oder allzu knusprigen Rand, sondern sind eher etwas dicker und soft gebacken und reichhaltig mit Belag bestückt. Single-Pizzen kosten bei Pizza Mövin maximal 8,50 Euro. Außerdem könnt ihr euch neben den über 30 verschiedenen Varianten auch eine Wunschpizza mit vier frei wählbaren Zutaten zusammenstellen und bezahlt maximal 29 Euro (in Partygröße) dafür. 

Preis-Leistung stimmen hier eindeutig. Bestellt habe ich schon einige Male, geliefert wurde immer schnell, richtig temperiert und appetitlich angerichtet (klebende Beläge an der Pappschachtel, kalte Salami oder vergessene Zutaten sind leider keine Seltenheit bei Lieferdiensten). Bezahlen könnt ihr online über das Portal, das die Pizzen ausliefert. Mein Tipp: Ihr seid zu zweit? - „Jumbo-Pizza Lachs“ mit frischen Champignons, Zwiebeln, echtem geräucherten Lachs und Crème Fraîche für 14,70 Euro; für größere Gruppen empfehle ich „Party-Pizza Pesto Spinaci“ mit Blattspinat, frischen Tomaten, Mozzarella, Pesto-Sahnesauce für 23,90 Euro.

2. La Vecchia Masseria

Mathildenstraße 3, München, 80336 | Homepage

Die La Vecchia Masseria ist ein nahe des Stachus gelegenes italienisches Restaurant, in dem nicht nur Italienisch gekocht, sondern zu später Stunde auch richtig gefeiert wird. Vor Ort habe ich schon Fisch, Fleisch, Antipasti und natürlich Pizza probiert. In meinen Augen lohnt sich ein Besuch ganz besonders für letzteres. Kürzlich bestellte ich dann zum zweiten Mal mit Freunden über einen externen Anbieter, der die Pizzen direkt aus dem Restaurant zu euch nach Hause liefert.

Die Pizzen liegen bei preislich 6,98 Euro - maximal 8,99 Euro (für z.B. Pizza mit Rucola und Parmaschinken). Liefergebühr fällt durch die Zustellung via externen Dienstleister einmalig in Höhe von 2,50 Euro an. Nicht günstig, jedoch eine akzeptable Höhe für die ersparte Zeit des Selbstabholens, da die La Vecchia Masseria eben regulär nicht ausliefert und ihr hier auf keinen Fall länger als 30 Minuten ab Bestellung warten müsst. 

Mein Tipp: Pizza Tonno e Cipolla - mit Thunfisch und Zwiebeln für 8,49 Euro.

3. Pizza Avanti 

verschiedene Niederlassungen | Homepage

Pizza Avanti dürfte den meisten von euch ein Begriff sein, selbst wenn ihr noch nicht oft Pizza bestellt habt, da es recht viele Niederlassungen in München verteilt gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass euch Pizza Avanti in eurem Postleitzahlenbereich beliefert, ist also recht groß. Pizza Avanti fragt erst eure Daten ab und stellt euch dann die verfügbaren Pizzen je Filiale in eurem Umfeld zur Verfügung. Hier könnt ihr entweder direkt über deren Website bestellen oder auch auf diversen Portalen wie Lieferheld, pizza.de und Co. danach suchen. Es werden Single- , Double- oder auch Magnum-Pizzen angeboten. 

Der Pizzaboden ist eher dünn und knusprig, jedoch nicht zu hart oder bröselig. Hier bekommt ihr auch vegetarische und sogar vegane Pizzen ab 6,95 Euro angeboten. Ich habe hier schon einiges durchprobiert und war immer zufrieden. In der Regel - so meine Erfahrung - bekommt ihr die Avanti-Pizzen noch schneller geliefert, wenn ihr über ein Lieferdienstportal bestellt. Die Auswahl ist groß und auch einige Specials wie z.B. meinen Tipp „Pizza Hänsel“ mit frischem Pizzateig, BBQ-Sauce, Mais, roten Zwiebeln und veganem Schmelz überbacken für 12,75 Euro. Oer auch die „Pizza alla Parma“ mit Tomatensauce, Käsemix, Serrano-Schinken, Rucola, geraspeltem Grana Padano und wahlweise Balsamico-Creme für 13,50 Euro (je Double-Größe/32 cm).

4. Pizza Roberto

Schellingstraße 136 | 80797 München | Homepage| Bestellen auf der Homepage

Der Lieferdienst Pizza Roberto sitzt mitten in Schwabing und ist bekannt für tolle vegane Pizzen. Mittags gibt es diese sogar schon ab 5,65 Euro geliefert (z.B. mit Pizzaschmelz, veganer Salami, veganem Schinken, Peperoni und frischen Champignons für 13,10 Euro). Das Menü auf der Website ist etwas unübersichtlich gestaltet, sich Durchzuklicken lohnt sich aber allemal. Meine Freunde und ich haben hier schon sehr häufig bestellt, da wir einige Veganer in der Gruppe haben. Sowohl die fleischlosen als auch die mit Fleisch belegten Pizzen sind sehr genießbar. Der Boden ist schön kross, der Belag reichhaltig und frisch. Kreationen wie z.B. vegane und sojafreie Seitan-Salami-Pizza für 11,20 Euro (in der Jumbovariante (32 cm) oder auch die „Pizza Estate“ mit Tomatensauce, Mozzarella, Oliven, Parmaschinken, Tomaten und Basilikum ab 9,50 Euro (in Singlegröße (26 cm)) lohnen sich. 

Zugestellt wird je nach Stadtteil mit einem Mindestbestellwert von 9,50 Euro - und zwar immer zuverlässig und schnell. Wenn ihr etwa 30 bis 45 Minuten vor Spielbeginn bestellt, solltet ihr zum Anpfiff Pizza haben. Mein Tipp: „Pizza Del Giorno“ mit weißem Trüffelöl, Mozzarella, Parmaschinken und Rucola sowie 30 Monate gereiftem Parmesan für 12 Euro (Singlegröße); für die Veganer: „Vegan Quattro Stagione“ mit hausgemachter Tomatensauce, Pizzaschmelz, veganem Schinken, veganer Salami, Champignons, Oliven und Peperoni für 9,50 Euro (Singlegröße).

5. Gecco 

Fürstenfelderstraße 5-9, 80331 München | Homepage

Über das Gecco habe ich euch schon einmal in einem einzelnen Bericht in meinem Foodblog erzählt. Jetzt will ich euch diesen Italiener, den es in Giesing und in der Nähe des Kaufinger Tors gibt, auch als Lieferdienst für Pizzen ans Herz legen. Seit meinem letzten Bericht bis heute gab es für mich und meine Freunde dort zwei- bis dreimal unterschiedlichste Pizzen - davon auch einmal über den von Gecco extern angebotenen Lieferdienst. Ab 7,50 Euro bis 17,50 Euro (für „Pizza Tartufo“ mit schwarzem Trüffel und Trüffelöl oder „Pizza o´ Scunizzo“ mit Rindfleisch-Carpaccio, Trüffelöl, Rucola und Grano Padano (für 14,50 Euro) könnt ihr euch hier klassisch belegte Pizzen und Spezial-Pizzen aussuchen und nach Hause bringen lassen. 

Die Liefergebühr beträgt auch hier wieder 2,50 Euro pro Bestellung durch den externen Zusteller, länger als 30 Minuten müsst ihr nicht darauf warten. Mir gefällt hier besonders gut, dass die Pizzen unglaublich groß und fair belegt sind - ihr werdet von einer Pizza - es gibt nur eine Größe - ganz sicher satt. Auf jede Gecco-Pizza kommt neben dem von euch ausgewählten Belag frische Tomatensauce und italienischer Mozzarella dazu. Gebacken wird hier übrigens jede der Pizzen im eigenen Steinofen, wodurch sie einen knusprigen Rand und die bei manchen sehr beliebten „Teigblasen“ erhält. 

Mein Tipp: Entweder die erwähnte „Pizza Tartufo“ oder „Pizza Diavola“ mit scharfer italienischer Salami und Zwiebeln für 9,50 Euro.

Biancas Foodblog

Bianca bloggt für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Mehr zu Bianca und ihrem Blog erfährst du hier. Ihre Restaurant-Checks und Tipps gibt es auf unserer Themenseite "Biancas Foodblog"

Weitere zahlreiche Restauranttests liest du auf Biancas Website unter www.biancas-blog.de.

Empfange kostenlose München-Nachricht per WhatsApp

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Du bekommst regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf dein Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Bianca Murthy

Bianca Murthy

Food-Bloggerin, Restauranttesterin, gebürtige Münchnerin – das bin ich: Bianca J. Murthy (30).

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
McDonald's geht in die Nugget-Offensive - das soll wirklich drinstecken
McDonald's geht in die Nugget-Offensive - das soll wirklich drinstecken
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien
Keime in H-Milch und Smoothie-Pulver
Keime in H-Milch und Smoothie-Pulver

Kommentare