Biancas Foodblog

Harlachinger Jagdschlössl: Bier-Sprizzer und Kaiserschmarrn

Das Harlachinger Jagdschlössl befindet sich wie der Name schon verrät im südlich gelegenen Stadtteil Harlaching und zählt für mich ganz klar zu den Top Münchner Wirtshäusern.

Bayerische Küche, freundlicher Service, klasse Ambiente und - freilich - bayerisches Bier von Hofbräu München erwarten Sie hier. Obgleich das Harlachinger Jagdschlössl in Kennerkreisen immer noch als Geheimtipp gilt, gibt es so gut wie keinen Tag, an dem das typisch bayerisch eingerichtete Wirtshaus mit sonnigem Innen-Biergarten und ruhiger Terrasse nicht voll besetzt wäre. Ob´s an den zahlreichen „guad´n“ Brotzeiten, den köstlichen bayerischen Schmankerln und Süßspeisen oder auch an dem kürzlich eingeführten „Bier-Sprizzer“ in verschiedenen Sorten liegt, weiß ich nicht so recht. Wohl eine Mischung aus allem. Die Gasträume splitten sich im Harlachinger Jagdschlössl in verschiedene Bereiche auf - gemütlich sitzen kann man überall. Insgesamt finden über 400 Personen in dem Restaurant Platz, am Wochenende und Abend sollten Sie aber auf jeden Fall lieber reservieren.

Auf der gut gemischten und umfangreichen Speisekarte finden Sie sowohl die erwähnten, klassischen Brotzeiten mit Obatzdn, gebratenem Roastbeef, Würsteln, Käse und frischem Brot (ab 5,50 Euro), wie auch des Bayern Lieblinge - nämlich Gulasch, Schweinsbraten, Schweinshaxe, Wiener Schnitzel, Zwiebelrostbraten und Co. Natürlich gibt's auch was „Siaß“ für hinterher, wie zum Beispiel ein richtig guten Kaiserschmarrn mit braunem Rum, Mandeln, Rosinen und hausgemachten Zwetschgenröstern in zwei verschiedenen Größen (4,90 Euro / 7,50 Euro). Ich bin ein großer Kaiserschmarrn-Kritiker, den hier können Sie sich getrost bestellen.

Inzwischen war ich schon so oft in dem gemütlichen Wirtshaus beim Essen, dass ich nur noch schwer etwas finde, das ich noch nicht probiert habe. Die Bergkässpatzen (für 11,90 Euro) mit den unterschiedlichen Toppings zum selbst Bestreuen sind für mich, gleich neben dem altbayerischen Knödelgröstl mit Schweinsbratenwürfel und Tiroler Speck (für 10,80 Euro), sozusagen Pflichtprogramm. Die Portionen sind allesamt fair und jeder wird hier satt. Ohne Übertreibung war ich hier noch nie unzufrieden. Noch nie hat etwas nicht geschmeckt oder der Service wäre unfreundlich gewesen. Gute Stimmung und freundlicher Service ist meines Erachtens nach im Harlachinger Jagdschlössl genauso Philosophie wie köstliches Essen zu bezahlbaren Preisen.

Vor kurzem erst war ich wieder vor Ort, gönnte mir das Zanderfilet mit Schwammerl-Blattspinat und Risolée-Kartoffeln (für 19,50 Euro) und dazu ein Bier-Sprizzer (für 5,20 Euro). Das ist übrigens der neue Geheimtipp im Jagdschlössl: Ein Spritz mit Bier, Minze, Holunder und Fruchtsaft eurer Wahl. So lecker und selbst für mich als Hugo-Fan eine wirklich leckere Alternative. Probieren Sie das mal aus.

Insgesamt lässt sich für mich ganz klar sagen, dass Sie hier auf jeden Fall einen Volltreffer landen werden. Egal ob mit Freunden oder Familie, den Kollegen oder auch Kunden. Ich mag das Jagdschlössl einfach furchtbar gerne und der gemütliche Biergarten, das tolle Frühstück am Wochenende (Sa.: 10 - 14 Uhr / So. 10 - 12 Uhr) und die zusätzlich wechselnde Wochenkarte mit tollen Schmankerln machen das Wirtshaus einfach zu einem meiner Lieblinge. Ach ja: Sie können hier übrigens auch selbst Bier zapfen an den zwei Bierbrunnen im Restaurant. Mit 77 Cent für 100 ml Bier von Hofbräu München sind Sie dabei. 

Wenn Sie vorbeischauen: Runde 1: Bier-Sprizzer, Kässpatzen und Kaiserschmarrn!

Hardfacts zum Harlachinger Jagdschlössl 

Adresse: Geiselgasteigstraße 153, 81545 München 

Telefon: 089 309 067 6 - 0 

Öffnungszeiten: Montag bis Fr: 11:00 - 24:00 Uhr Samstag, Sonntag und Feiertags: 10:00 - 24:00 Uhr

Weitere, zahlreiche Restauranttests auf Biancas Website unter www.biancas-blog.de.

Biancas Foodblog

Bianca bloggt ab sofort für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Mehr zu Bianca und ihrem Blog erfahren Sie hier. Ihre Restaurant-Checks und Tipps gibt auf unserer Themenseiten "Biancas Foodblog".

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Eine Marke gewann deutlicher als Augustiner: Die Vorrunden-Sieger unseres Bier-Battles
Eine Marke gewann deutlicher als Augustiner: Die Vorrunden-Sieger unseres Bier-Battles
Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt

Kommentare