Biancas Foodblog

Idyll an der Isar: "Zur Floßlände" in Biancas Restaurant-Check

Fischgerichte gibt es ebenfalls in der Floßlände. 

An dieser "Villa" sollte man nicht vorbeifahren. Das Restaurant "Zur Floßlände" ist einen Besuch wert, findet unsere neue Foodbloggerin Bianca. Sie macht den Gastro-Check.

Zugegeben, man fährt leider viel zu schnell daran vorbei. Der riesige Parkplatz liegt versteckt gelegen, gegenüber der imposanten Villa Floßlände an der Isar. „Zur Floßlände“ heißt das Restaurant in der pompösen Villa in der Zentralländerstraße. Direkt nach dem Betreten des Geländes fällt einem hier der einladende Biergarten, der schmucke Außenbereich mit wuchtigen Bäumen, gekonnt ausgewähltem „Drum Herum“ und stimmigem Gesamtbild auf.

Genauso positiv geht es weiter nach dem Eintreten in das schöne Restaurant. Hohe Decken, dekorative Steinwände, wuchtige Holztische, dunkle Lederstühle, ein lodernder Schwedenofen im Speiseraum, gedämpftes Licht in Form eines ausgeklügelten Lichtkonzepts und vieles mehr überzeugen hier. Im „Zur Floßlände“ wird neben der guten Küche großer Wert auf freundlichen Service und stets zufriedene Gäste gelegt. Das spiegelt sich sowohl beim aufmerksamen und kompetenten Service am Tisch wider, als auch bei der abwechslungsreichen und zugleich kreativ gestalteten Speisekarte.

Fleisch- und Fischgerichte (z.B. geschnetzeltes Schweinefilet mit Champignons, Gemüse und Rösti für 18,90 Euro oder Forelle mit Gemüse und Kartoffeln für 15,90 Euro), Pasta (z.B. Scampi-Linguine mit gebratenen Riesengarnelen für 15,90 Euro), Suppen (ab 6,20 Euro), Salate (ab 12,90 Euro) und Co. stehen auf der Karte bereit. Für Vegetarier ist die Auswahl zwar nicht allzu groß, aber mit beispielsweise Bulgur-Tomatenpfannkuchen mit Datteln (für 12,90 Euro) ist auch an die fleischlos Glücklichen gedacht. Es gibt Münchner Schnitzel, Schweinsbraten, bayerische Desserts und mehr auf der Karte. Die Speisen schmecken fein, sind frisch gemacht und appetitlich angerichtet. Die Portionen sind groß und wer nicht allzu großen Hunger hat, sollte die Vorspeise hier ausfallen lassen. Bevor es los geht, gibt es einen überraschenden Gruß aus der Küche, der Lust auf mehr macht. Hier überzeugen sowohl Ambiente und gemütliche Atmosphäre, freundlicher Service und auch das feine Essen auf ganzer Linie.

Im Hauptraum des Restaurants - das sogenannte Wohnzimmer - finden bis zu 30 hungrige Gäste zum Speisen Platz, im angrenzenden „Esszimmer“ mit Designerlampe und Blick auf die Bio-Vinothek des Restaurants nochmals weitere 30 Gäste. Was alle Räume - samt zusätzlichem Turm- und Galeriezimmer (für insgesamt 55 weitere Gäste) gemeinsam haben: eine gemütliche Einrichtung und das Zeug zum Wohlfühlen.

Hier lohnt sich ein Besuch sowohl für ein gemütliches Essen unter Freunden, Familie oder Kollegen, als auch eine Anfahrt für ein Gläschen Wein oder ein paar sonnige Stunden im Biergarten. Eines aber sollte hier auf keinen Fall unversucht bleiben: ein Test des angebotenen „Isar-Picknicks“. In meinen Augen ein ganz besonders tolles Highlight. Die Villa Floßlände packt individuelle und unterschiedlich große Picknickkörbe mit feinen Leckereien für diverse Anlässe zusammen. 

Auf zur Floßlände und entweder direkt vor Ort schlemmen oder ab mit dem Picknickkorb an die Isar. Fahrt aber nicht daran vorbei.

Info zu Villa Floßlände: 

Adresse: Zentralländerstraße 30, 81739 München 

Telefon: (089) 54 04 36 06 

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag ab 17 Uhr, Samstag ab 15 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr 

Webseite: www.villa-flosslaende.de

Anfahrt: Stadtbus 135 - Station „Floßlände“. Parken vor Ort problemlos möglich.

Weitere, zahlreiche Restauranttests auf Biancas Website unter www.biancas-blog.de

Biancas Foodblog

Bianca bloggt ab sofort für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Mehr zu Bianca und ihrem Blog erfahren Sie hier. Ihre Restaurant-Checks und Tipps gibt auf unserer Themenseiten "Biancas Foodblog"

Bianca Murthy

Bianca Murthy

Food-Bloggerin, Restauranttesterin, gebürtige Münchnerin – das bin ich: Bianca J. Murthy (30).

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Dinnerhopping: Es fährt ein Bus durch München
Dinnerhopping: Es fährt ein Bus durch München
Kinder in der Küche einfach beschäftig
Kinder in der Küche einfach beschäftig
Endivien sind voller Nährstoffe
Endivien sind voller Nährstoffe

Kommentare