Rezepte werden gnadenlos abgewandelt

11 Chefkoch.de-Kommentare, die alles übers Kochen sagen

+

Wir stehen im Supermarkt und fragen Chefkoch.de, was wir kochen sollen. Wenn uns ein Rezept mit mindestens vier Sternen gefällt, sollten wir auch die Kommentare lesen. Sie sagen alles übers Kochen aus.  

1. Wenn mein Schatz zufrieden ist, bin ich's auch

"Wir haben heute den Gulasch gegessen. Lecker! Mein Mann war auch begeistert. Habe dickes Kompliment bekommen, das hat gut getan." (Kommentar unter dem Rezept Schweinegulasch Förster Art)  

via GIPHY

 

2. Ich lasse die wichtigste Zutat einfach weg

Wie schmeckt wohl Rosenkohl-Kassler-Auflauf ohne Kassler?

 "Das werd' ich jetzt mal ausprobieren, allerdings ohne Kassler, dafür mit den restlichen Knödeln vom Sonntagsessen. (Kommentar unter dem Rezept Rosenkohl-Kassler-Auflauf)

3. Das ist Lebensmittel- und Geldverschwendung - find' ich nicht gut

"Und was machst du mit dem restlichen Kohlkopf? Der halben Zucchini? Finde solche Rezepte immer nicht so gut, bei denen man dann wieder einen Teil Gemüse übrig hat. Schade." (Kommentar unter dem Rezept Pasta mit viel buntem Gemüse)

via GIPHY

 

4. Für die Pfirsich-Soße nehme ich andere Früchte, okay?

"Schnell und super lecker. Habe statt Pfirsichen Aprikosen aus der Dose genommen." (Kommentar unter dem Rezept Kokos-Pfirsich-Soße)

via GIPHY

 

5. Das Rezept ist super, aber eigentlich koche ich ein ganz anderes

"Keine Zwiebel (im Haus), keine fertige Kokosmilch aber eine frische Kokosnuss! Davon den Saft plus etwas püriertes Fruchtfleisch und etwas Milch haben wir verwendet. Die Kokosflocken lösen sich teilweise auf in der heißen Brühe, teilweise schmeckte man sie noch etwas, was aber lecker war und nicht störte. Cayennepfeffer musste bei uns statt Chili die Würze geben, und lecker schmeckten Sonnenblumenkerne die wir auf die Suppe gestreut haben. Eine ganze Banane haben wir uns nicht getraut hinzuzufügen, aber ich habe nachher noch den Rest der Banane in Stückchen auf meine Portion gestreut, weil der Geschmack so gut passte."(Kommentar unter dem Rezept Süßkartoffel-Kokos-Suppe)

"Habe gerade eine große Portion gefuttert.... lecker! Habe aber das Rezept ein wenig abgewandelt, indem ich noch drei Tomaten und Weißwein hinzugefügt habe, das macht das Ganze etwas erfrischend-säuerlicher! Ich habe auch eine dicke Zehe Knoblauch hinzugefügt." (Kommentar unter dem Rezept Spaghetti mit Fenchel-Sahne-Käsesoße) 

6. Wenn ich etwas nicht alleine hinkriege, frage ich immer meine beste Freundin

"Mein Sohn und mein Mann (ich aber schon auch) lieben Zitronenbiskuitrolle. Die hat immer meine beste Freundin gebacken. Nur, ich kann sie ja nicht immer dafür anhauen, da hatte ich irgendwann ein schlechtes Gewissen." (Kommentar unter dem Rezept Zitronen-Biskuitrolle)  

via GIPHY

 

7. Eine Biskuitrolle, die ihren Namen nicht verdient hat

Boah, nee, das Rezept ist mir zu anstrengend. Ich mach' da mein Ding draus. Sieht doch auch schön aus, oder?

"Manchmal habe ich auch keine Lust oder Zeit zum Einrollen, dann backe ich den Biskuit auf dem Blech und streiche die Creme drüber. Schmeckt auch als Blechkuchen supi! Und man spart sich nerviges Rollen." (Kommentar unter dem Rezept Zitronen-Biskuitrolle)     

via GIPHY

 

8. Leute, die ihre Sportlichkeit gerne raushängen lassen

Ja, wir haben verstanden, dass du Sport treibst und dich gesund ernährst:

"Die Oats* gab's bei mir vor dem Fitnessstudio - und es war perfekt! Machen super satt, geben Kraft und schmecken hiiiiiiiiimmlisch!!" (Kommentar zum Rezept Overnight Oats)

*Overnight Oats werden gerade als bestes Frühstück hochgelobt. Damit sind Haferflocken gemeint, die über Nacht in Milch oder Joghurt im Kühlschrank quellen - und morgens eine gesunde Pampe ergeben. Eine Anleitung für Overnight Oats sehen Sie im Video.

9. Salat-Dressing gibt es auch ohne Mayo?

"Ich habe noch nie einen Salat ohne Miracle Whip oder so gemacht." (Kommentar unter dem Rezept Nudelsalat mit Basilikum-Vinaigrette)

via GIPHY

 

10. Die Besserwisser verderben den Appetit

"Die Idee der grünen Smoothies geht auf Victoria Boutenko, einer Russin, die in den USA lebt, zurück. Sie konnte mit den grünen Smoothies die "Lifestyle"-bedingten Krankheiten/Zivilisations-Krankheiten (z.B. Rheuma, Diabetes, Herzkrankheiten) ihrer Familie heilen bzw. lindern. Jedoch sollte man grüne Smoothies nicht als Allheilmittel sehen. Ein ungesunder Lebensstil kann auch von grünen Smoothies nicht ungeschehen gemacht werden. Ich will niemanden demotivieren, aber auch nicht täuschen. (...)" (Kommentar unter dem Rezept Grüner Spinat-Pfirsich-Smoothie)

via GIPHY

 

11. Es gibt auch Köche, die sich an die Regeln halten. Man muss nur lange suchen

"Der beste Reissalat, den ich je gekocht und gegessen habe. Habe alles nach Anleitung gemacht, weder was weggelassen, noch was anderes hinzugegeben. So ist er genau richtig! Vielen Dank." (Kommentar unter dem Rezept Fruchtiger Reissalat)

sah

auch interessant

Meistgelesen

Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München
Letzte Vorrunde: Stimmen Sie über Ihr Lieblings-Bier ab
Letzte Vorrunde: Stimmen Sie über Ihr Lieblings-Bier ab
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt
Thermomix-Weihnachtsmenü: So wird Ihr Essen perfekt
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert
Muslimisches Restaurant wird für diesen Zettel gefeiert

Kommentare