Vitamine für die Motivation

Münchner Startup liefert frisches Obst direkt ins Büro

+

Frisches Obst und Gemüse als Motivationsschub im Büro: Das ist das Konzept von fruitme. Seit März 2016 gibt es das Münchner Startup.

Im Interview erklärt Bettina Otte von fruitme die Idee hinter dem jungen Unternehmen.

Frau Otte, seit wann gibt es fruitme und was ist das Konzept dahinter? 

Bettina Otte

Bettina Otte: fruitme liefert seit März 2016 aus. Allerdings steckt eine lange intensive Vorarbeit dahinter, da wir vor allem den Punkt "Frische und Qualität" nachhaltig sicher stellen möchten. Das bedeutete viele Gespräche und Verhandlungen mit Zulieferern und Partnern. Das Konzept: Wir versorgen Arbeitnehmer mit frischem Obst an ihren Arbeitsplätzen und sorgen so für gesunde Motivation. Natürlich können Firmen auch Obstkörbe für ihre Kunden bestellen. Außerdem können wir Schulen und Kindergärten beliefern, damit auch Kinder schon mit frischem und leckeren Obst versorgt werden. Wir haben verschieden Obst- und Gemüsekörbe im Sortiment, die als Abo wöchentlich am Montag oder, wenn gewünscht, Montag und Mittwoch ausgeliefert werden. Das Obst bzw. Gemüse wird von uns in schönen Körben ansprechend angerichtet und kann sofort attraktiv am Empfang oder in den Abteilungen platziert werden. Natürlich realisieren wir auch individuelle Kundenwünsche was Sortiment und Liefertag angeht.

Obst- und Gemüselieferungen ins Büro – das klingt ja sehr gesund. Ist das Gemüse und Obst, das man bei Ihnen bekommt, denn regional?

Otte: Wir verwenden, soweit es uns möglich ist, regionales Obst. Ebenso schauen wir natürlich auf die jeweilige Saison. Äpfel sind kein Problem. Bei Bananen und Kiwis wird es schwieriger. Die wachsen nun mal nicht in Bayern. Aber auch hier ist der Kunde König. Manche Kunden wünschen generell kein "Flug"-Obst, Kiwis oder Bananen sind aber in Ordnung. Manche Kunden wünschen nur regionale Ware und nehmen dann auch in Kauf, dass es mal nur Birnen und Äpfel sind.

Unsere Alex war heute fleißig am Bestellungen aufnehmen - auch morgen sind wir wieder von 9 - 17 Uhr telefonisch erreichbar !--> 089 - 63 89 094 - 3724h erreichbar sind wir unter : www.fruitme.de

Posted by Fruitme on Donnerstag, 31. März 2016

 

Und wie sieht es mit Bio aus? 

Otte: Selbstverständlich bedienen wir auch den Wunsch nach Bio-Produkten, da hier natürlich eine große Nachfrage besteht.

Gibt es Fruitme auch in anderen Städten? 

Otte: Der Firmensitz und die Logistik liegt in München. Wir liefern in München und im Münchner Umland mit eigenen Fahrern aus. Aber auch alle anderen deutschen Städte können in den Genuss der Qualität von fruitme kommen. Je nach Entfernung liefern wir dann über DHL Food-Logistik oder Partner vor Ort.

Wieso eigentlich gleich ein Abo? Sind einzelne Bestellungen nicht auch interessant? 

Otte: Ja, ich weiß, bei Abo klingeln immer gleich die Alarmglocken, da sich niemand binden möchte. Das ist bei uns aber nicht der Hintergrund. Wir möchten dem Kunden die Arbeit abnehmen, sich selbst um frisches Obst und Gemüse für seine Mitarbeiter kümmern zu müssen. Er bestellt einmal und wir liefern regelmäßig und pünktlich. Außerdem können wir so besser kalkulieren und schon im Vorfeld die beste Qualität in der richtigen Menge für unsere Kunden besorgen. Ein Abo hat bei uns auch keine feste Laufzeit von mehreren Wochen. Unsere Kunden können jederzeit bis Mittwoch der laufenden Woche das Abo kündigen oder die Anzahl und die Produkte ändern. Natürlich kann der Kunde auch Einzelbestellungen vornehmen und dies als Zusatz vermerken. Das ist vor allem für Events, Einzelveranstaltungen, Messen oder Konferenzen interessant. Auch Geschenkkörbe kann man bei uns erstellen lassen.

Wie sieht das meistbestellte Angebot von Ihnen aus? 

Otte: Das kommt natürlich auf die Mitarbeiteranzahl an. Bei Firmen bis zehn Mitarbeiter ist unser sechs Kilogramm-Korb sehr beliebt. Bei Firmen über zehn Mitarbeiter ein oder mehrere neun Kilogramm-Körbe. Bei unterschiedlichen Abteilungs-Größen liefern wir je nach Bedarf.

Und die Obst- und Gemüsekörbe – nehmen Sie die wieder mit, wenn Sie beim nächsten Mal ins Büro kommen? Sonst hat man ja bald einen ziemlich Berg an Körben, ist das nicht etwas unpraktisch? Oder man schmeißt sie weg, das wäre wiederum nicht sehr umweltfreundlich… 

Otte: Die Körbe werden bei jeder Belieferung natürlich ausgetauscht. Der Leere kommt mit, der Volle wird da gelassen. Denn Umweltfreundlichkeit steht bei uns ganz oben.

In München gibt es auch andere Unternehmen, die ein ähnliches Konzept wie Sie verfolgen, zum Beispiel Fruiton oder Obstlieferei. Was hebt Sie von diesen anderen Anbietern ab? 

Otte: Zum einen ist unser Sortiment größer. Wir bieten auch Exotik-Körbe und Smoothie-Körbe an. Zum anderen haben unseres Wissens nicht alle Anbieter die Möglichkeit auch Bio-Produkte zu liefern. Und wir haben noch viele Ideen und Zusatz-Möglichkeiten, die wir jetzt nach und nach mit anbieten werden. Lassen Sie sich überraschen. Und wie schon erwähnt: Wir beziehen für unsere Kunden nur die frischeste Ware, da wir in direktem und ständigem Austausch mit unseren Lieferanten stehen. So beziehen wir beziehen zum Beispiel für die Montagslieferung um sechs Uhr morgens Obst und Gemüse, das in der Nacht von Sonntag auf Montag in München ankommt. Das bedeutet bei vielen Produkten kleinstmögliche Zeiträume von der Ernte bis zur Auslieferung und natürlich absolute Frische und Qualität.

Vielen Dank für das Gespräch.

auch interessant

Meistgelesen

Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
Starbucks: So viel kostet der Kaffee im weltweiten Vergleich
Starbucks: So viel kostet der Kaffee im weltweiten Vergleich
McDonald's geht in die Nugget-Offensive - das soll wirklich drinstecken
McDonald's geht in die Nugget-Offensive - das soll wirklich drinstecken
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien

Kommentare