Wie's in den USA und wie in Deutschland ist

Geheime Menüs: Codewörter bei Starbucks und McDonald's

+
Liquid Cocaine - der geheime Wachmacher.

München - Ein geheimes Menü, und nur durch ein Codewort ist es erhältlich: McDonald's und Co. bieten ihren Kunden in den USA kreative Produkte an. Wir sind der Sache für Deutschland nachgegangen.

Es ist Rush Hour bei Starbucks. Der Mann am Anfang der Schlange flüstert der Mitarbeiterin etwas zu. Sie nickt geheimnisvoll und hantiert an der Theke herum. Was hat er da gesagt? "Liquid Cocaine"? Auf der Karte ist der Name nirgends zu finden. Der Mann nimmt seine Bestellung entgegen und verlässt mit einem ebenso geheimnisvollen Lächeln das Lokal. Was geht da vor sich?

Was dieser Kunde bestellt hat, ist kein Otto-Normal-Produkt. Der "Liquid Cocaine" gehört zu den geheimen Menüs. Geheim deshalb, weil sie nicht offiziell auf der Karte stehen. Seit einiger Zeit werden diese Spezialprodukte verkauft, bei McDonald's, Burger King, Starbucks und vielen anderen US-amerikanischen Ketten. Eine Managerin von Mc Donald's bestätigte dies. Auf dem Blog hackthemenu.com werden alle Menüs aufgelistet. Ihre Namen gelten als Code, nur mit diesem sind diese Burger, Drinks und anderen Gerichte erhältlich. Auch bei Facebook und Twitter werden die Geheimmenüs verbreitet. 

Vor allem die Burger der geheimen Menüs stechen durch ein Merkmal hervor: überdimensioniert. So besteht beispielsweise der "Suicide Burger" von Burger King aus vier Rindfleischpatties, vier Scheiben Käse, Speck und einer Spezialsoße. Oder der "Land, Sea and Air Burger" von MC Donald's: Dieser ist zusammengesetzt aus einem Big Mac, einem Filet-O-Fish, und einem McChicken - alles in einem Burger. 

Der Haken an der Sache: Die geheimen Menüs gibt es nur in den USA. Oder doch nicht?

Geheime Menüs vor allem in den USA

Es gibt eine Menge Spezialgetränke bei Starbucks, die nicht auf der Karte stehen.

Eine Sprecherin von McDonald's sagt unserer Onlineredaktion: "Solche angeblichen 'Geheim-Menüs' gibt es bei uns in Deutschland nicht." Schließlich sollen alle das gleiche Essen bekommen. Na gut, geheime Burger also nicht. Abgesehen von den bekannten "Sonderwunsch-Kreationen". So kann man sich fast überall eine Scheibe Bacon extra drauflegen lassen (bei Apfeltasche eher nicht zu empfehlen), wenn man den Aufpreis bezahlt.

Wie sieht es dann mit dem Liquid-Cocaine-Drink bei Starbucks aus? Offiziell gebe es in Deutschland keine Secret Menus, heißt es von Starbucks. Klar, wäre es offiziell, dann wäre es auch nicht mehr geheim. Inoffiziell sieht es da bei Starbucks schon anders aus. "Wenn unsere Gäste ein ganz spezielles Getränk bestellen möchten, das nicht in unserem Menü aufgeführt ist, empfehlen wir ihnen, das Rezept für dieses Getränk zu kennen, damit unsere Baristas es entsprechend für sie zubereiten können", erklärt eine Sprecherin des Unternehmens unserer Onlineredaktion.

Das steckt hinter "Liquid Cocaine" bei Starbucks

Auf hackthemenu.com stehen zu jedem Geheimdrink die verschiedenen Zutaten. Wer also beim Durchsehen des Blogs Lust auf ein spezielles Getränk bekommen hat, muss dafür nicht extra in den Flieger nach Übersee steigen. Zutaten merken, dem Barista verklickern, und schon gibt es den geheimen Geschmack auch in Deutschland. Im Falle des Liquid Cocaine ist das harmloser, als es sich anhört: vier Shots Espresso, vier Shots Weiße-Schokolade-Sirup, Eiswürfel und Milch. Schon ist das Secret Menu fertig. 

Secret-Menu-Getränke wurden von Gästen für andere Gäste kreiert. "Hierbei werden Lieblingszutaten von unseren Gästen in neuen Wegen zusammengestellt und dann im Internet veröffentlicht", erklärt Starbucks. Also nichts wie ran und neue Kreationen testen. Der "Apple Pie Frappuccino" klingt auch verlockend - und vor allem nach einem kleinen Zuckerschock. So soll er gemacht werden: Bis zum ersten Strich mit Sahne voll machen, bis zum zweiten Strich des Bechers Apfelsaft darauf. Dann zwei Shots Zimtsirup hinzugeben, zwei Shots Karamelsirup und mit Eis auffüllen. Fertig ist der Apfelkuchen im Becher. 

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Dinnerhopping: Es fährt ein Bus durch München
Dinnerhopping: Es fährt ein Bus durch München
Lebensmittel aus Lupinen sind eine Alternative zu Soja
Lebensmittel aus Lupinen sind eine Alternative zu Soja
Kinder in der Küche einfach beschäftig
Kinder in der Küche einfach beschäftig

Kommentare