Milchig und würzig: Joghurthuhn mit Knoblauch und Ingwer

+
Die Hähnchenschenkel schmoren in einer Soße aus griechischem Joghurt, Knoblauch und Ingwer - das bringt ordentlich Aroma. Foto: Manuela Rüther

Griechischer Joghurt ist fester in der Konsistenz und milchiger im Geschmack als normaler Naturjoghurt. In diesem Gericht spielt er gemeinsam mit den Hähnchenkeulen die Hauptrolle. Pepp bekommt der sogenannte Aptropfjoghurt durch Knoblauch und Ingwer.

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit:50 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

6 bis 8 Hähnchenkeulen,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle,

4 EL Olivenöl,

3 rote Zwiebeln,

400 ml Gemüsebrühe,

3 Knoblauchzehen,

1 kleines Stück Ingwer,

500 g griechischer Joghurt

Zubereitung:

Die Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Enthäuten und im Gelenk zerteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Hähnchenkeulen von allen Seiten darin anbraten. Zwiebeln dazu geben und mitbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Knoblauch und Ingwer schälen, Ingwer in Scheiben schneiden. Knoblauch andrücken. Beides zusammen mit dem Joghurt zu den Hähnchenkeulen geben. Mit Salz würzen und die Keulen zugedeckt 30-35 Minuten schmoren.

Hähnchenschenkel aus der Soße nehmen. Soße mit dem Pürierstab mixen, so dass sie sämig wird. Abschmecken und nochmals aufkochen. Hähnchen zurück in die Soße geben und servieren. Dazu schmeckt Couscous oder Butterreis.

auch interessant

Meistgelesen

Michelin-Sterne-Regen für deutsche Spitzen-Restaurants
Michelin-Sterne-Regen für deutsche Spitzen-Restaurants
Kommentar: Glühwein? Geht mir weg mit dem Gesöff
Kommentar: Glühwein? Geht mir weg mit dem Gesöff
Burger King hat in München Großes vor
Burger King hat in München Großes vor
Großes Battle: Die zweite Runde ist gestartet
Großes Battle: Die zweite Runde ist gestartet

Kommentare