Hier wurschteln die Veganer

Weißwurst ohne Fleisch: Am Samstag startet die Veggieworld

+
Laura Schneider mit veganer Weißwurst

München - Vegane Weißwurst – ein Gegensatz, den man sich mal im Mund zergehen lassen muss. Jetzt verwurschteln die Veganer auch schon unser bayerisches Traditionsschmankerl! Pfui Deifi oder lecker?

Der Vegetarierbund Deutschland, kurz Vebu, hatte jüngst zu diesem kulinarischen Experiment ins Spatenhaus an der Oper geladen. Vor Ort auch Laura Schneider, Schauspielerin und Moderatorin, die sich ausschließlich fleischlos ernährt. Die 36-Jährige ist sozusagen „Veggie-Fee“ und wirbt für veganes Essen. Hintergrund des Termins: An diesem Samstag findet in München die erste Veggieworld, eine Publikumsmesse rund um den veganen Lebensstil, statt (s. Kasten rechts).

Aber noch mal zur veganen Weißwurst, der Wheaty Weißen, wie sie von den Experten genannt wird: Größtenteils besteht sie aus Seitan, Weizeneiweiß und -stärke und Kokosfett. So genau will es ein Fleischliebhaber eigentlich nicht wissen. Fakt ist: Geschmacklich hat sie mit einer Weißwurst nichts zu tun. Wie auch? Das Wichtigste fehlt ja: das Fleisch. Hinzu kommt, dass sich eine Plastikhülle, freilich biologisch abbaubar, um die Wurst hüllt. Naja …

Auf die Frage, warum vegane Gericht so oft Fleischersatzprodukte sind, war eine der Antworten: „Veganer sollen nicht ausgegrenzt werden. So können sie auch bei einem Weißwurstfrühstück mit Freunden mitgenießen“, sagte Vebu-Projektmanagerin Vera Oswald.

Die erste vegane Messe in München

Grün ist nicht nur die Kleidung, sondern auch die Gesinnung.

Es ist die europaweit größte und älteste vegane Messe: die Veggieworld. Sie kommt an diesem Wochenende zum ersten Mal nach München ins MVG-Museum (Ständlerstr. 20). Mehr als 100 Aussteller präsentieren am Samstag und Sonntag (jeweils von 10 bis 18 Uhr) ihr Sortiment rund um den veganen Lebensstil. Neben den Ständen wird es ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Kochshows geben. Zu Gast sind bekannte vegane Köche wie beispielsweise der Münchner Sebastian ­Copien, der seine saisonale Gartenküche vorstellt.

Vebu-Geschäftsführer Sebastian Joy ist überzeugt: „Vegane Gerichte sind in München im Aufwind, wie wir auf der Wiesn sehen: 2015 gab es 18 vegane Hauptgerichte – und der Konsum der Schweinswürstel ist seit 1980 um rund 57 Prozent zurückgegangen.“

Ein Tagesticket kostet 9 Euro (im Online-Verkauf 7 Euro), ermäßigt 7 Euro. Infos unter: www.veggieworld.de/de/muenchen

Tina Layes

Tina Layes

E-Mail:Tina.Layes@tz.de

auch interessant

Meistgelesen

Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
Biancas Foodblog: Fünf Tipps für griechische Lokale in München
Starbucks: So viel kostet der Kaffee im weltweiten Vergleich
Starbucks: So viel kostet der Kaffee im weltweiten Vergleich
McDonald's geht in die Nugget-Offensive - das soll wirklich drinstecken
McDonald's geht in die Nugget-Offensive - das soll wirklich drinstecken
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien
Kuriose Kombination: Der Hamdog aus Australien

Kommentare