Kostenloses Programm

Gärtnerplatz lädt zum 10. Open Air: So klingt das Wochenende

+
So sah es 2014 aus.

München - Zum 10. Mal findet am Gärtnerplatz am Wochenende das kostenlose Open Air statt. Das erwartet die Besucher:

Ob man sich viel Publikum nimmt? Das Staatstheater am Gärtnerplatz lädt am Wochenende zum Open Air, und ein paar Katzensprünge weiter klingt’s und rummst’s und singt’s bei Klassik am Odeonsplatz beim zweitägigen Event von Philharmonikern und BR-Symphonikern. Gärtnerplatz-Chef Josef E. Köpplinger sagt, dass „Absprachen manchmal nicht so gut funktionieren“, aber ist guten Mutes, dass sein Platz voll wird. Orchestervorstand Albert Ginthör formuliert’s so: „Der Unterschied sind 80 Euro für die Karte.“ Sprich: Das zweitägige Programm vorm Gärtnerplatz ist wie immer kostenlos, auf dem Odeonsplatz natürlich nicht. Übrigens: Samstag und Sonntag soll’s warm und trocken sein.

Locker geht’s zu in luftiger Höhe auf der Pressekonferenz – im sechsten Stock des Hotels Deutsche Eiche. Fast alle neuen Sänger, so Köpplinger, werden sich am Wochenende vorstellen – insgesamt treten 19 Solisten auf, dazu Orchester und (Kinder-)Chor – und der Hausherr selbst wird sicher wieder mit Schmäh und Charme moderieren.

Dirigent Marco Comin merkt an, dass er neben Rossini unter anderem auch Johann Strauß’ Polka Unter Donner und Blitz spielen werde, aber das deshalb noch lange keine Aufforderung für den Wettergott sei. „Und wenn’s wirklich so weit kommt, dann sagen wir einfach, dass es dramaturgisch durchdacht ist“, so der 2017 scheidende venezianische Chefdirigent.

Und was erwartet die ­Besucher?

Samstag: Ab 16.01 Uhr die Formation Salei auf KULTour, um 17.30 Uhr das japanische Trommelensemble Kokuryu Daiko, zum Abschluss locken acht Waldhörner der Prager Band Kentonmania zu Jazzigem.

Sonntag: der Haupttag. Ab 11 Uhr gibt’s die Aktion Frühschoppen in der Reichenbachstraße vorm Hotel Deutsche Eiche. Um 15.30 Uhr findet die öffentliche Generalprobe fürs Konzert am Abend statt – wo u. a. Werke aus West Side Story, Don Giovanni, La Traviata, Land des Lächelns oder Anything Goes erklingen. Konzertbeginn: 19.30 Uhr.

Neues zum Open Air: Erstmals werden Bild- und Klanginstallationen auf einer großen Leinwand die Musik unterstützen („Vjing“ genannt). Ein Projekt der Elektronischen Bild- und Klangforschung der Kunstpädagogik der LMU. Dazu gibt’s verschiedene Rahmenprogramme wie die Schaufenster-Aktion, wo Ladeninhaber unter dem Motto Gärtnerplatz AIRleben ihre Fenster gestalten, oder Workshops.

Als Kooperation mit dem Theater läuft von Freitag bis Sonntag in der Muffathalle die Ausstellung Senseven von Studenten der Kunst und Multimedia der LMU. 

auch interessant

Meistgelesen

Guns N' Roses kündigen München-Show an - War's das für Rockavaria?
Guns N' Roses kündigen München-Show an - War's das für Rockavaria?
Sommernachtstraum 2017: Diese Bands und Künstler sind dabei
Sommernachtstraum 2017: Diese Bands und Künstler sind dabei
Elf Bücher, die Sie zu Weihnachten verschenken und lesen sollten
Elf Bücher, die Sie zu Weihnachten verschenken und lesen sollten
Garretts Geigen-Feuerwerk in der Olympiahalle
Garretts Geigen-Feuerwerk in der Olympiahalle

Kommentare