Herbst-Event

Haldern-Festival: Ableger in Südtirol mit Jochen Distelmeyer und Bilderbuch

+
Bilderbuch zählen zu den bekanntesten Bands des Festival.

Kaltern am See - Das Haldern Pop Festival am Niederrhein begeistert seit mehr als 30 Jahren die Musikfans. Heuer gibt es zum zweiten Mal einen Herbst-Ableger - in Südtirol.

Ein mehrtägiges Pop-Festival mitten im Herbst? Das ist eher ungewöhnlich. Schließlich finden die meisten Open Airs im Sommer statt, auch wenn das - siehe die Unwetter-Kapriolen bei Southside, Hurricane oder Rock am Ring - keineswegs Garant für gutes Wetter ist. Warum es also nicht im Oktober probieren?

Malerische Kulisse: Der Ort Kaltern liegt nur wenige Kilometer vom Kalterer See entfernt.

Vom 13. bis 15. Oktober findet in Kaltern am See in der Nähe von Bozen (Südtirol) zum zweiten Mal das Kaltern Pop statt - ein Festival, dessen Namensähnlichkeit zum Haldern Pop nicht unerwünscht ist. Denn die Macher hinter dem Haldern-Festival am Niederrhein haben auch die Künstler für den Südtiroler Ableger zusammengestellt.

Während die Geschichte des Haldern Pop bis ins Jahr 1984 zurückreicht, ist jene des Kaltern Pop noch sehr jung: Im Vorjahr fand das Event zum ersten Mal statt. Und hob sich deutlich von den größten, oben genannten Musikfestivals ab. Die Macher wollen nicht in erster Linie das ganz junge Publikum anziehen, sondern eher Menschen, die ein Hotel gegenüber dem Campingplatz vorziehen und statt Dosenbier im Schlamm lieber einen Wein auf dem malerischen Marktplatz genießen.

Der Präsident des Tourismusvereins Kaltern, Sighard Rainer, lockt: "Zum zweiten Male erleben wir großartige Musik aus aller Welt in der wunderbaren Kulisse unseres Weindorfs. Landschaft, Genuss und Musik - das sind die perfekten Zutaten für einen herbstlichen 'Kulturlaub' in Südtirols sonnigem Süden!"

Hubert von Goisern.

Die Musikauswahl ist recht bunt geraten - wie in Haldern mit dem Schwerpunkt Indie-/Folk-/Pop, aber auch mit Ausflügen in andere Genres. So zählt Austropop-Legende Hubert von Goisern zu den Headlinern, ebenso wie die Österreicher von Bilderbuch. Aus Deutschland reist unter anderem Blumfeld-Kopf Jochen Distelmeyer gen Süden, um in Kaltern aufzutreten.

The Slow Show.

Die Haldern-Pop-Stammgäste The Slow Show, die am 30.9. ihr neues Album "Dream Darling" veröffentlichen, stehen ebenso auf der Bühne wie ihre britischen Landsleute Bear's Den. Beide werden von der Indie-Gemeinde gefeiert für ihre weichen und trotzdem opulenten Klänge mit leichten Jazz-, Folk bzw. Synthpop-Einflüssen.

Die Künstler werden an insgesamt fünf Spielorten auftreten, darunter die Franziskanerkirche und das Weinmuseum als ungewöhnliche Kulissen. Anders als im Vorjahr, als das Festival komplett drinnen stattfand, ist auch ein Auftrittsort unter freiem Himmel dabei.

Für die ganz begeisterten Fans vom Niederrhein gibt es übrigens ein skurriles Paket: Ein Bus bringt sie von Haldern ins mehr als 900 Kilometer entfernte Kaltern. Fahrzeit um die zehn Stunden! Dafür braucht es schon eine Menge Sitzfleisch. Interessanter dürfte das Event für Musikfreunde aus Süddeutschland sein, denen der Weg in den Westen bisher immer zu weit war.

Weitere Infos zum Festival: www.kalternpop.de

lin

Armin T. Linder

Armin T. Linder

E-Mail:armin.linder@tz.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Metallisches aus 1001 Nacht
Metallisches aus 1001 Nacht
Amelie Fried: Die Frau mit Überblick
Amelie Fried: Die Frau mit Überblick
Wie gut ist der neue Harry Potter?
Wie gut ist der neue Harry Potter?
Kanada-Power: Nickelback rockt die Olympiahalle
Kanada-Power: Nickelback rockt die Olympiahalle

Kommentare