Beben beim BR

Monika Gruber schmeißt bei Bayern 1 hin

+
Köpferollen bei der BR-Radiosendung „Lach matt“. Während Wolfgang Krebs (li.), Waltraud und Mariechen sowie Willy Astor (Mitte) und Bruno Jonas noch an Bord sind, sind Monika Gruber, Helmut Schleich (re.) und Christian Springer raus. 

München - Aufruhr in der Bayern -1-Sendung Lach matt: Monika Gruber verlässt die Show wohl nach einem Zoff mit der Redaktion. Und sie ist nicht die Einzige. 

Bei Roland Kaiser, der gerade mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde, hieß es einst: Schachmatt durch die Dame im Spiel. Schachmatt ist nun auch die Dame, die bisher in der Bayern-1-Sendung Lach matt für weibliche Würze sorgte: Monika Gruber hat nach tz-Informationen das Handtuch geschmissen!

Täglich um 9.45 Uhr packen wechselnde bayerische Topkabarettisten und Gaudiburschen ihre Spitzen aus. Gruber nicht mehr – es gab „inhaltliche Differenzen“, erfuhr die tz. Einer ihrer Zweiminüter – so lange dauert im Schnitt ein Beitrag – wurde vom BR nicht gesendet. Statt Lach matt quasi Mach platt.

Warum diese Zensur? Der BR teilt zum Ausstieg Grubers der tz schriftlich mit: „Hintergrund war ein Missverständnis, ausgelöst durch die Entscheidung der Redaktion, eine Folge für die Reihe Lach matt zunächst nicht auszustrahlen. Diese Programmentscheidung war Monika Gruber versehentlich nicht umgehend mitgeteilt worden. Für dieses Versäumnis hat sich die Programmleitung bei Monika Gruber ausdrücklich entschuldigt. Frau Gruber hat dennoch entschieden, ihre Tätigkeit für Bayern 1 nicht fortzusetzen.“

Schleich und Springer erhalten Abfuhren

Bereits im Juli hatte Helmut Schleich in einem kurzem Telefongespräch mit dem B-1-Programmchef Maximilian Berg erfahren, dass er nicht mehr erwünscht sei. „Ich war brüskiert“, sagt Schleich der tz. Und wird ab Januar auf Bayern 2 auf Sendung gehen, was ihn außerordentlich freut.

Christian Springer ist noch im Boot. Doch das kentert in zwei Wochen. Er wurde ins neue BR-Haus gebeten, wo er erfuhr, dass mit ihm nicht länger geplant werde. Da werden zwei Künstler, die seit vielen Jahren im BR senden, in kurzen Gesprächen mattgesetzt. Sowohl bei Schleich als auch bei Springer lautet die Begründung: Sparmaßnahmen. Mitgeteilt im millionenteuren Neubau.

Sparen ist Pflicht für den Sender, das wird dort immer wieder betont. Nun muss man allerdings wissen, dass die beiden Künstler pro Sendung nur rund 300 Euro erhalten bzw. erhielten. Dafür haben sie stets tagesaktuell in Windeseile Qualität geliefert, teils in den frühen Morgenstunden im Studio. Beide Kabarettisten sind, freundlich gesagt, irritiert vom Prozedere des Rauswurfs und der Begründung. Springer sagt: „Mir tut es vor allem leid um meine Hörer. Ich kann nur hoffen, dass der BR mit seinen Mitarbeitern sensibler umgeht. Ich finde das bitter – welche Beträge spart man denn ein bei unseren Honoraren?“

Waltraud und Mariechen bleiben an Bord

Schleich vermutet, dass Bayern 1 hier wohl weg will von inhaltlicher Tiefe. Persönlich fühlt er sich ohnehin bei Bayern 2 gut aufgehoben – auch werbetechnisch: „Das hören zwar viel weniger, aber die hören sehr genau hin.“

Mit im Boot sind und bleiben wohl Waltraud und Mariechen, die Gaudi-Franken in Frauenkleidern. Martin Rassau (die Waltraud) sagte uns gestern am Telefon: „Wir sorgen für den Klamauk bei Lach matt. Mit Klamauk hat der Sender noch nie Schwierigkeiten gehabt. Aber vielleicht ist der Sender ab und zu übervorsichtig und hat Angst, dass ein Rundfunkrat aufbegehrt. Dabei sieht man ja an der Fastnacht in Franken, dass der Sender durchaus etwas mehr verträgt.“

Ob sich Monika Gruber und Bayern 1 allerdings wieder vertragen, so wie es sich der Sender wünscht? Er sieht zumindest die Dame in Zugzwang.

Matthias Bieber, Mike Eder

auch interessant

Meistgelesen

Guns N' Roses kündigen München-Show an - War's das für Rockavaria?
Guns N' Roses kündigen München-Show an - War's das für Rockavaria?
Rockavaria 2017: Jetzt wird es noch verwirrender
Rockavaria 2017: Jetzt wird es noch verwirrender
Night of the Proms: Was für ein fideles Fest!
Night of the Proms: Was für ein fideles Fest!
Garretts Geigen-Feuerwerk in der Olympiahalle
Garretts Geigen-Feuerwerk in der Olympiahalle

Kommentare