Tragödie am Ende der A94

Unglück mit Flüchtlingsbus: Frau stirbt

+
Das schwere Busunglück forderte ein Todesopfer.

Pastetten - Ein schreckliches Unglück hat sich am Samstag an der A94 ereignet. Ein Autofahrer (60) hatte einen Bus mit Flüchtlingen übersehen - seine Beifahrerin starb, ein Kind wurde schwer verletzt. 

Der Fahrer eines Fiat Panda wollte offenbar auf der Anschlussstelle mit der Staatsstraße von Erding nach Hohenlinden nach links in die A94 einbiegen. Dabei übersah der 60-Jährige den herannahenden Reisebus, der mit 46 Flüchtlingen auf dem Weg zum Asyl-Aufnahmezentrum Erding war. Der Bus fuhr frontal in das Auto und schob es etwa 100 Meter weit vor sich her. 

Die Integrierte Leitstelle Erding alarmierte zahlreiche Feuerwehren aus den Landkreisen Erding und Ebersberg, sowie alle verfügbaren Rettungswagen, Notärzte und Rettungshubschrauber. Auch das Technische Hilfswerk aus Markt Schwaben machte sich auf den Weg. Insgesamt befanden sich über 100 Rettungskräfte im Einsatz.  

Das 13-jährige Kind, das im Wagen saß, sowie dessen Fahrer wurden schwer verletzt, zwei Hubschrauber flogen sie ins Krankenhaus. Die Beifahrerin wurde eingeklemmt und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein Gutachter ist vor Ort eingetroffen. Die Kreuzung ist bis auf Weiteres gesperrt. Wer zur Passauer Autobahn möchte, sollte die Anschlussstellen Forstinning, Anzing oder Flughafentangente/Markt Schwaben wählen.

Eine Tote bei Unfall mit Flüchtlingsbus

Die Insassen des Busses sowie dessen Fahrer blieben nach bisherigen Kenntnissen unverletzt. Sie wurden mit einem Ersatzbus nach Erding gebracht.

Mehr lesen Sie auf merkur.de.

auch interessant

Meistgelesen

Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion