Kandidatin bei Kuppelshow

"Adam sucht Eva" 2015: Tölzerin will sich bei RTL-Nacktshow verlieben

+
Adam trifft Eva, genauer gesagt trifft hier Williams (45) aus München auf die Tölzerin Heike B. Die beiden lernen sich bei der RTL-Nacktshow auf einer Südseeinsel kennen. 

Bad Tölz - Heike B. aus Bad Tölz will sich verlieben. Dafür lässt die 42-Jährige sogar alle Hüllen fallen. In der Datingshow "Adam sucht Eva" traf sie nun erstmals auf ihren "Adam" - und Williams aus München hatte es ihr direkt angetan.

Update vom 21. August 2015: Langsam wird es so richtig spannend auf der Südseeinsel: Denn es gibt Krach bei "Adam sucht Eva". Kandidatin Edona James ist wütend auf ihren "Adam" Achi.

Update vom 13. August 2015: So war die Sendung "Adam sucht Eva" am Mittwochabend: Nachdem die österreichische Kandidatin Bahati sich für einen Adam von den Dreien entscheiden musste, blieben zwei traurig auf der Insel zurück und mussten auf eine neue Eva warten. Achi, selbsternannter ''Mister Torpedo'', hat ganz genaue Vorstellungen davon wie die neue Eva aussehen soll: ''Eine gscheite Brustinvasion muss jetzt her.'' Und mit Johanna (23) aus Eschweiler und der Tölzerin Heike (42) wurden seine Wünsche erhört. Besonders Letzere habe ''ordentliche Hupen'', stellte Achi schnell fest. Doch bei Heike aus Bad Tölz schien es so, als hätte sie ihren Traummann in Williams (45) aus München schon gefunden. Und auch William war von der Tölzerin angetan: ''An Heike haben mir erst einmal die Haare gefallen, dann die Oberweite.''

"Adam sucht Eva" 2015: Das passierte auf der Südseeinsel

Weißer Sandstrand, die Luft riecht nach Salzwasser, der Wind streift Heike B. durch die Haare. Und da ist er – Williams (45), 1,78 Meter groß, lange dunkle Haare, seine Augen glitzern. „Optisch ist er genau mein Typ. Den Nagel auf den Kopf getroffen“, sagt Heike B. in der RTL-Show "Adam sucht Eva". Es ist wie in einem Rosamunde-Pilcher-Film, würde da nicht ein entscheidendes Detail fehlen: Kleidung. Heike B. und ihr „Adam“ sind nackt.

So ist das in der Sendung „Adam sucht Eva“, die derzeit auf RTL läuft. Es geht ums Kennenlernen, Flirten, Verlieben. Eine ganz normale Datingshow eben – nur dass die Kandidaten auf dem Floß zur Insel die Hüllen fallen lassen müssen. Wenn sich ein „Adam und Eva“-Paar nach dem ersten „Beschnuppern“ füreinander entscheidet, treffen sie in einem Luxus-Hotel aufeinander – angezogen.

Mit dabei bei "Adam sucht Eva" ist Heike B. aus Bad Tölz. „Ich will nichts unversucht lassen, um meinen Traummann zu treffen“, sagt sie im Gespräch mit dem Tölzer Kurier. Die 42-Jährige ist nämlich alleinerziehend und seit drei Jahren Single. Um das zu ändern, ist sie ans andere Ende der Welt gereist. „Die Insel ist ein schöner Ort zum Verlieben – frei wie ein Vogel und weg vom Alltag.“

"Adam sucht Eva": Heike B. kommt ihrem Traummann ziemlich nahe

Der Mann, den sie in der Folge von "Adam sucht Eva" trifft – die Sendung wurde aufgezeichnet – kommt ihrem Traummann ziemlich nahe. Ob die beiden die Insel als Paar verlassen, darf vor der Show allerdings nicht verraten werden. „Ich stehe auf langhaarige Männer und hatte schon Angst, ,mein Adam‘ ist klein und rothaarig“, sagt Heike B. „Am Strand war ich dann brutal aufgeregt.“

Das war aber nicht die einzige Schwierigkeit, mit der die Krankenschwester auf der Südseeinsel konfrontiert wurde. Jemanden ohne Klamotten – also frei von allen Klischees – kennenzulernen, ist nämlich nicht leichter als ein gewöhnliches Blind-Date. „Da müssen Charakter und Ausstrahlung passen“, sagt Heike B. Vor allem ohne Make-up zu sein, war eine Herausforderung. „Da ist meine Maske gefallen. Ich decke sonst immer meine Sommersprossen ab.“ Ihre Familie reagiert positiv auf die Sendung "Adam sucht Eva". „Die haben gesagt: Wir mögen Dich mit und ohne Kleidung.“

Heike B. bei "Adam sucht Eva": "Nackt lässt man alles sehr nah an sich ran"

In Bad Tölz ist Heike B. meist alleine mit ihrem Sohn. Auf der Südseeinsel war die 42-Jährige aber nicht alleine mit Traummann Williams, sondern zusammen mit drei Männern und einer Frau. Das ist das Konzepte von "Adam sucht Eva". „Ich musste mich gegen die Jüngeren durchsetzen, und wenn man nackt ist, lässt man alles sehr nah an sich ran.“ Doch als älteste Kandidatin sei sie schnell zur „Camp-Mama“ geworden. „Dadurch habe ich meine Energie behalten.“

Nochmal würde Heike B. aber nur im Urlaub ans andere Ende der Welt fliegen. „Ich habe diese Erfahrung so intensiv erlebt, dass es keine Steigerung mehr geben kann.“ Sie habe bei "Adam sucht Eva" gelernt, dass das Sprichwort „Kleider machen Leute“ stimmt. Heike B. „Mit Kleidern bin ich wieder das Gesamtpaket Heike, und mein selbstsicheres Auftreten ist wieder zurück.“

Spannend wird es bei "Adam sucht Eva" spätestens am 19. August: Dann ist Kandidatin Edona James auf der Südseeinsel zu Gast. Sie hat bereits vorab ihre krasse Geschichte erzählt.

Susanne Weiss

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück

Kommentare