Wagen rutscht auf Bahnübergang

Auto blockiert Gleis: Lokführer verhindert Katastrophe

Tutzing/Weilheim - Ein Auto, das auf dem Gleis stand, hätte am Montagabend auf der eingleisigen Bahnstrecke zwischen Tutzing und Weilheim beinah zu einem schweren Zugunglück geführt. Ein Lokführer konnte einen Zusammenstoß gerade noch verhindern.

Update von 22.50 Uhr: Mittlerweile ist die Bahnstrecke Tutzing-Weilheim für den Zugverkehr wieder freigegeben. Mit Verspätungen der nachfolgenden Züge ist aber noch bis Dienstschluss zu rechnen. 

Nach ersten Informationen kam es am Montagabend gegen 20.30 Uhr zu dem gefährlichen Zwischenfall auf der Bahnstrecke zwischen Tutzing und Weilheim, einem Abschnitt der Bahnstrecke München-Garmisch-Partenkirchen/Mittenwald. Wie es heißt, war es nur der Aufmerksamkeit eines Lokführers zu verdanken, dass es bei dem Zwischenfall nicht zu einer katastrophalen Karambolage kam. Der Lokführer, der fahrplanmäßíg mit einem Zug der auf dieser Strecke verkehrenden "Werdenfelsbahn" Richtung München unterwegs war, verhinderte durch seine Reaktion einen Zusammenstoß, so die bisherigen - unbestätigten - Berichte.

Laut Bericht eines Reporters des Münchner Merkur, der in einem der Züge unterwegs war, die wegen des Zwischenfalls gestoppt  wurden, war der Bahnverkehr auf der Strecke mindestens zwei Stunden lang unterbrochen.

Wie die Polizei am Abend bestätigte, war es zu dem Zwischenfall gekommen, weil das Auto aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse auf das Gleis gerutscht war und vor dort nicht mehr weiterfahren konnte.

Laut Aussagen von Bahnmitarbeitern rückte außer der Polizei auch die Staatsanwaltschaft aus, um nach dem gefährlichen Zwischenfall die Ermittlungen aufzunehmen.

js

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster

Kommentare