Bundesstraße 23 zwischen Rottenbuch und Peiting

In Kurve ins Schleudern geraten: Familie stürzt Abhang hinab

Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
1 von 12
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
2 von 12
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
3 von 12
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
4 von 12
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
Schwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
5 von 12
HansSchwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
HansSchwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
6 von 12
HansSchwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
HansSchwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
7 von 12
HansSchwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
HansSchwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.
8 von 12
HansSchwerer Unfall auf Bundesstraße 23: Familie mit Kleinkind stürzt Abhang hinab - Bilder.

Rottenbuch/Peiting - In einer Linkskurve kommt das Auto ins Schleudern, überschlägt sich und stürzt den Abhang hinab. Die Freiwillige Feuerwehr birgt die Eltern und ihr einjähriges Kind.

Der schnellen Reaktion eines Autofahrers ist es zu verdanken, dass dieses Unglück nicht schlimmer ausgegangen ist. Denn: Der Unfallwagen war völlig unter Laubblättern und Ästen verdeckt. 

Wie die Polizei berichtet, fuhr am Dienstag gegen 20 Uhr ein 47-jähriger Mann aus Augsburg mit seinem Auto auf der Bundesstraße 23 in nördlicher Richtung. Im Bereich einer Linkskurve geriet er laut Polizei auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. 

Das Fahrzeug rutschte auf den abgeschrägten Teil einer Leitplanke, überschlug sich, stürzte einen kleinen Abhang hinunter und kam schließlich circa fünf Höhenmeter unterhalb der Fahrbahn auf der linken Fahrzeugseite an einem Baum zum Stehen. 

Der Wagen war mit einem Fahrer, einer Beifahrerin und einem Kleinkind (1) besetzt. Der Fahrer konnte in seiner Lage noch einen Notruf absetzen. Zufällig sah ein etwas später vorbeifahrender Autofahrer einen Lichtkegel aus der Tiefe herausleuchten. Er sah nach und konnte nur die Lichter des verunfallten Pkws erkennen. Der Wagen war durch Äste und Blätter völlig verdeckt. Die alarmierte Feuerwehr aus Peiting legte eine Stegleiter sowie zwei Rettungsleinen nach unten zu dem Pkw. So konnten die Pkw-Insassen nach oben gebracht werden. Sie wurden vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Kaufbeuren gebracht. 

Aufgrund der Aufmerksamkeit und Reaktion des später vorbeifahrenden Pkw-Fahres konnten die Verunglückten so schnell gerettet werden. Hätte er den Unfallwagen nicht bemerkt, oder wäre der Pkw noch die zwei Meter tiefer gestürzt, der Unfall wäre katastrophal ausgegangen.

Glücklicherweise erlitten der Augsburger und seine Ehefrau beim Unfall nur leichte Verletzungen, das Kind blieb unverletzt. Das Unfallfahrzeug wurde mit einem Kran auf die Fahrbahn gehoben und abtransportiert. Beim Unfall entstand Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Hans-Helmut Herold

auch interessant

Meistgesehen

Auto landet auf dem Dach - ein Verletzter
Auto landet auf dem Dach - ein Verletzter

Kommentare