Rauchschwaden an der Holzdecke

Bürgermeister als Feuermelder: Brand im Wolf-Ferrari-Haus

+
Eine Holzdecke hat am Donnerstagabend im Wolf-Ferrrari-Haus Feuer gefangen.

Ottobrunn - Er hat Schlimmeres verhindert: Ottobrunns Bürgermeister Thomas Loderer (CSU) hat am Donnerstagabend ein Feuer in der Holzdecke des Wolf-Ferrari-Veranstaltungshauses in der Gemeinde entdeckt.

Dem Münchner Merkur erzählte Loderer, wie der Abend ablief: Gegen 19 Uhr wollte er eine Veranstaltung des Landkreises im Wolf-Ferrari-Haus verlassen. Doch kaum war der Rathaus-Chef aus dem Saal, bemerkte er im Foyer des Obergeschosses Brandgeruch. Als er nach oben schaute, zogen dünne Rauchschwaden aus der Holzdecke. „Man glaubt ja erst mal nicht, dass es brennt.“ Dennoch wählte er per Telefon den Notruf.

Und wurde so zum Helden des Abends, wie Ottobrunns Feuerwehrkommandant Eduard Klas sagt: „Super, dass er so schnell reagiert hat.“ Kurz nach Loderers Notruf ging auch die Alarmanlage los. Rund 75 Personen, die sich bei Veranstaltungen sowie in der Gastronomie im Erdgeschoss befunden hatten, verließen das Haus und sammelten sich auf dem Vorplatz. Dort waren alle „sehr gefasst, gar nicht panisch“, so der Bürgermeister.

Rund 40 Kräfte der Feuerwehr Ottobrunn waren genau vier Minuten nach der Meldung da. „Wir waren zu einer Übung unterwegs“, erklärt Kommandant Klas das rasante Tempo. Mit Atemschutzgerät eilten die Retter ins Haus. Die Flammen, die bereits an der Decke zu sehen waren, hatten sie schnell gelöscht. Doch der Rauch war massiv

 „Nach ersten Erkenntnissen war ein technischer Defekt an einer Deckenlampe für den Brand ursächlich“, teilt die Polizei mit. Den Schaden schätzt sie auf rund 30 000 Euro. „Wäre der Brand nur 20 Minuten später entdeckt worden, wäre der Schaden deutlich höher gewesen“, sagt Feuerwehr-Kommandant Klas. Doch so hält sich der Schaden in Grenzen - dem Bürgermeister sei Dank.

Janine Tokarski

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt
Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen

Kommentare