Auf frischer Tat von Polizei erwischt

Heckenschütze an Freisinger Kreuzung: Vier Verletzte

+
Passanten, die in Freising im Bereich Mainburger Straße/Lankesbergstraße/Kammergasse unterwegs waren, nahm der Heckenschütze des Nachts ins Visier. Jetzt wurde er festgenommen.

Freising - Ein Heckenschütze hat in den vergangenen Wochen in Freising auf zahlreiche Passanten und Radfahrer geschossen. Mindestens vier Personen wurden leicht verletzt. Dann legte sich die Polizei auf die Lauer - mit Erfolg.

Es passierte, so der derzeitige Ermittlungsstand der Polizei, immer nachts: An der Kreuzung Mainburger Straße/Lankesbergstraße/Kammergasse gerieten in den vergangenen Wochen zahlreiche Fußgänger und Radfahrer in das Visier eines Mannes. Und zwar im wahrsten Sinn des Wortes: Von seiner Wohnung aus schoss er mit seinem Luftgewehr auf Passanten. Und zwar wahllos. Nachdem vier Personen leicht verletzt worden waren und den Tathergang der Polizei geschildert hatten, konnte die Polizei den Standort des Schützen zunächst einmal eingrenzen. Dann legten sich die Beamten auf die Lauer. 

Mit Erfolg: In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte der Mann festgenommen werden, als er gegen 22.30 Uhr abermals aus seinem Haus an der Mainburger Straße mehrere Schüsse auf Passanten abgab. Nach seiner Festnahme legte der 32-Jährige ein umfassendes Geständnis ab, teilte die Polizei Freising gestern mit. 

Bei der Vernehmung stellte sich heraus, dass der Täter nicht nur auf die vier der Polizei bekannten Personen geschossen hatte, sondern auch noch viele andere Passanten ins Visier genommen und auf sie gefeuert habe. Die Frage nach dem Motiv habe der Täter laut Polizeiangaben so beantwortet: Er habe sich die Opfer „nach Lust und Laune“ ausgesucht und wahllos auf sie geschossen. Ein konkretes Motiv habe der 32-jährige Heckenschütze nicht zu nennen gewusst, so die Polizei. 

Wie viele Opfer es außer den vier bekannten Personen noch gibt, will die Polizei jetzt herausfinden: Wer also ebenfalls Geschädigter ist, soll sich bei der Polizeiinspektion Freising unter Telefon (0 81 61) 5 30 50 melden. Auf jeden Fall ist die Gefahr jetzt gebannt: Selbstverständlich hat die Polizei den Mann festgenommen und das Luftgewehr konfisziert. Der 32-Jährige wird sich nun wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen.

auch interessant

Meistgelesen

Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster

Kommentare