Dieses Geschoss hat 550 PS und fährt 317 km/h Spitze

Hilferuf eines Zornedingers: Mein Supersportwagen ist weg

+
Der gestohlene Audi R8.

Zorneding - Von 0 auf 100 in 3,5 Sekunden, 550 Pferde unter der Haube, 317 km/h Spitze - und jetzt: weg! In Amsterdam wurde am Mittwochabend ein Luxus-Auto einer Autovermietung gestohlen.

Yannic Geber erfüllt Träume. Er ist Inhaber einer Sportwagenvermietung und hat Luxus-Schlitten wie Ferrari 458, Lamborghini Huracan oder Audi R8 in seinem Portfolio.

Letztgenannter ist am Mittwochabend in Amsterdam verschwunden. Geber wendete sich daher in einem Hilferuf an unsere Onlineredaktion.

Yannic Geber neben dem Wagen.

Zum Zeitpunkt des Diebstahls sei der Wagen an einen 31-jährigen Italiener vermietet gewesen. "Um halb vier in der Nacht hat mich die holländische Polizei informiert, dass dem Mieter der Schlüssel gestohlen wurde. Auch der Wagen sei weg, erklärte der Beamte", so Geber.

Aktuell ist der 173.000 Euro teure Wagen international zur Fahndung ausgeschrieben, der Vermieter macht sich aber keine großen Hoffnungen, dass das Auto wieder auftaucht: "Der Wagen kann ja mittlerweile überall sein. Aber falls jemand was sieht, soll er sich unbedingt bei mit oder Polizei melden. Deutsche und holländische Behörden arbeiten zusammen."

Daten zum Wagen

Kennzeichen: EBE-R 8456

Wagenfarbe: Samoaorange Metallic mit Carbon Sideblades

Hinweise an Flatout Sportwagenvermietung unter Telefon: +49 089 96058540 oder jede Polizeidienststelle

!!! WICHTIG! AUDI R8 GESTOHLEN !!!Bitte ganz schnell um Hilfe! Hat den orangenen Audi R8 jemand gesehen!?Wurde...

Posted by Flatout - Sportwagenvermietung on Mittwoch, 27. Januar 2016

ses

auch interessant

Meistgelesen

18-Jähriger stirbt plötzlich - an Glühwein und Plätzchen
18-Jähriger stirbt plötzlich - an Glühwein und Plätzchen
Nach Vergewaltigung: Frau flieht durch Bach in Erding
Nach Vergewaltigung: Frau flieht durch Bach in Erding
Streit um Münchner Schlachthof: Es geht um die Wurst
Streit um Münchner Schlachthof: Es geht um die Wurst
Mann belästigt junge Frau - Regionalexpress steht für 70 Minuten
Mann belästigt junge Frau - Regionalexpress steht für 70 Minuten

Kommentare