Integrierte Leitstelle hilft

Mann hat Schlaganfall in Barcelona: Rettung aus FFB

+
Die Familie ist wiedervereint: Thorsten Wever (l.) rettete seinem Schwager Matthias Killer das Leben.

Fürstenfeldbruck - Ein Mann aus Germering hat in Barcelona einen Schlaganfall. Weil seine Frau beim Notruf nicht durchkommt und auch kein Spanisch beherrscht, ruft sie ihren Schwager in der Heimat an. Und der organisiert Hilfe - von Fürstenfeldbruck aus.

In der Notrufzentrale: ILS-Schichtleiter Dieter Schümann koordinierte die Rettung von Fürstenfeldbruck aus.

Vier Tage Kurzurlaub in Barcelona und so dem Winter entkommen - das war der Plan von Familie Killer aus Wolfratshausen. Doch schon kurz nach der Ankunft erlitt Matthias Killer (47) einen akuten Schlaganfall. Seine Frau Josée rief den Notruf, kam aber nicht durch. Weil sie auch kein Spanisch kann, fällt ihr in ihrer Verzweiflung nur eins ein: Sie alarmiert ihren Schwager, einen Arzt aus Germering im Landkreis Fürstenfeldbruck. Und der ruft die Integrierte Leitstelle in FFB an.

Wie die Geschichte in Barcelona ausgegangen ist, lesen Sie auf Merkur.de.

Elena Wlacil

Elena Wlacil

E-Mail:Elena.Wlacil@ffb-tagblatt.de

auch interessant

Meistgelesen

Auto prallt gegen Baum: Drei Männer sterben im Landkreis Freising
Auto prallt gegen Baum: Drei Männer sterben im Landkreis Freising
18-Jähriger stirbt plötzlich - an Glühwein und Plätzchen
18-Jähriger stirbt plötzlich - an Glühwein und Plätzchen
Nach Vergewaltigung: Frau flieht durch Bach in Erding
Nach Vergewaltigung: Frau flieht durch Bach in Erding
Nachbarin rettet fünf Kinder vor dem Feuer
Nachbarin rettet fünf Kinder vor dem Feuer

Kommentare