Unterbringung in Warteraum Asyl

Nach Charterflug: Flüchtlinge bleiben bis zu drei Tage in Erding

+
Flüchtlinge müssen im Warteraum Asyl im Erdinger Fliegerhorst bis zu drei Tage bleiben.

Erding - 160.000 Flüchtlinge sollen auf die EU-Staaten verteilt werden. Ab Mitte November kommen sie per Charterflug auch an den Münchner Flughafen. Und müssen dann womöglich mehrere Tage im Warteraum Asyl bleiben.

Die Bundesrepublik will ihren Verpflichtungen in der Europäischen Union nachkommen und bis September 2017 rund 27.000 Menschen aus Griechenland und Italien aufnehmen.

Die Flüchtlinge sollen ab Mitte November per Charterflug nach Deutschland kommen. Sie landen zunächst am Flughafen München und werden dann mit Bussen nach Erding gebracht. Eine zentrale Rolle wird dabei der Warteraum Asyl am Erdinger Fliegerhorst spielen.

Die Flüchtlinge bleiben bis zu drei Tage im Warteraum Asyl im Fliegerhorst

Die rund 250 Flüchtlinge pro Woche sollen dann maximal 72 Stunden in Erding bleiben, bevor sie auf Erstaufnahmeeinrichtungen in ganz Deutschland verteilt werden. Der Warteraum Asyl ist seit seiner Inbetriebnahme im Oktober 2015 nur für eine kurzzeitige Unterbringung von bis zu drei Tagen ausgerichtet. 

In anderen Erstaufnahmeeinrichtungen warten Flüchtlinge zum Teil mehrere Monate, bis sie in einer Gemeinschaftsunterkunft untergebracht werden.

Im „Camp Shelterschleife“ im Erdinger Fliegerhorst angekommen,

  • gibt es eine medizinische Untersuchung auf ansteckende Krankheiten oder dringenden Behandlungsbedarf
  • folgt eine Registrierung für das deutsche Asylverfahren
  • kümmern sich Mitarbeiter vom Roten Kreuz und Flüchtlingshelfer um die Menschen
  • gibt es vegetarisches Essen
  • alleinreisende Männer und Frauen sowie Familien übernachten in Leichtbauhallen und ehemaligen Flugzeugunterständen

Bis zu 5000 Flüchtlinge im Warteraum Asyl

Pro Monat sollen rund 1000 Flüchtlinge über den Münchner Flughafen einreisen, also 250 Flüchtlinge pro Woche, wie die SZ berichtet. Sie kommen vor allem aus Herkunftsländern mit hoher Anerkennungsquote, wie aus Syrien, Irak oder Afghanistan.

Bereits im Juli gab das Bundesamt für Migration bekannt, dass der Warteraum Asyl im Fliegerhorst, also die Flüchtlings-Drehscheibe in Erding, wieder in Betrieb gehe. In der Einrichtung des Bundes können bis zu 5000 Flüchtlinge unterkommen.

Ein Blick in eine Erstaufnahmeeinrichtung in München-Trudering:

auch interessant

Meistgelesen

In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau

Kommentare