Familie wohnte schon darin

Planegg: Rohbau in Flammen

+
Die Feuerwehr suchte nach Glutnestern. 

München - Ein Brand hat den Rohbau eines Einfamilienhauses in Planegg zerstört. Dabei zog sich der Hausbau ohnehin schon länger hin als geplant.  

Und noch mal alles von vorne: Ein Brand im Rohbau eines schicken Einfamilienhauses in der Planegger Jörg-Tömlinger Straße hat Teile des Obergeschosses zerstört. Und das, obwohl sich der Hausbau offenbar ohnehin schon länger hinzieht als geplant …

In der Nacht auf Dienstag gegen 1.45 Uhr nimmt die Mutter der Familie komische Knackgeräusche wahr. Es brennt! „Die Familie wohnt bereits im Erdgeschoss des Neubaus, obwohl die Arbeiten oben noch nicht abgeschlossen sind“, erklärt Martin Heizer, Kommandant der Feuerwehr Planegg. 35 Mann seiner Einheit rücken an, acht davon mit Atemschutz.

Der Brand zwischen den ersten und zweiten Stock sei gar nicht so dramatisch gewesen, sagt Heizer. „Das Problem war der Sauerstoff zwischen den verschiedenen Platten: Hier mussten wir sicherstellen, dass sich keine Glutnester verstecken. Dafür mssten wir alles aufbrechen – das muss jetzt alles wieder neu gebaut werden.“ Er schätzt den Schaden auf etwa 30 000 Euro. Die Brandfahndung war am Dienstag vor Ort, noch ist die Ursache unklar. 

nba

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt
Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen

Kommentare