Zweieinhalb Millionen Euro Schaden

U-Haft! Mitarbeiter soll Robertobeach angezündet haben

+
Millionenschaden: Die Indoor-Halle des Robertobeach ist nach dem Brand vollkommen zerstört.

Aschheim - Ein Mitarbeiter soll den Robertobeach in Aschheim im Februar angezündet haben. Der Mann wurde nun festgenommen.

Vom weißen Sandstrand in Aschheim ist nichts geblieben, die beiden Beachvolleyball-Hallen sind abgerissen. Das Frühjahr in Aschheim beginnt ohne den Robertobeach.

Am 9. Februar gegen 5 Uhr riefen aufmerksame Autofahrer die Feuerwehr, weil dicke Rauchschwaden über dem Eventpark in Aschheim aufstiegen. Jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen.

Es soll sich um einen Mitarbeiter handeln. Von Anfang an stand der Verdacht der Brandstiftung im Raum. Auch, weil in einen angrenzenden Bürocontainer eingebrochen wurde. All das soll ein 22-jähriger Angestellter des Robertobeach gewesen sein.

„Wir sind total geschockt, weil wir nie gedacht hätten, dass es einer von uns ist“, sagt eine Kollegin des Beachclub der tz. Bei seinen Zeugenaussagen hatte sich der junge Mann so sehr in Widersprüche verstrickt, dass die Polizei hellhörig wurde.

Da der Mann dringend tatverdächtig ist, sitzt er seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Über die Motive des Feuerteufels ist bislang noch nichts bekannt. Der 22-Jährige war nicht in leitender Position, sondern ein einfacher Angestellter.

Eine der beiden Hallen brannte völlig aus

Welcher Frust könnte ihn dazu getrieben, den Lebenstraum seines Chefs Robert Finkel zu zerstören? Mittlerweile hat der den Einbruch in den Bürocontainer gestanden, zur Brandstiftung aber schweigt der Mann beharrlich.

Zweieinhalb Millionen Euro Schaden sind bei dem Brand entstanden. Eine der beiden Hallen brannte völlig aus. Die Fun-Hallen boten Platz für acht Beachvolleyballfelder und eine Gastronomie für rund 120 Gäste.

Insgesamt umfasst das Innen- und Außengelände mit den zwei weißen Sandstränden am See rund 9000 Quadratmeter. Im Eventpark Aschheim wurden diese Woche die letzten Brandspuren und Trümmer beseitigt.

Auch die zweite Halle wurde abgerissen. Diese Halle blieb bei dem Brand zwar unbeschädigt, aber Robert Finkel will nochmal ganz von vorne anfangen: Dem Konzept bleibt er treu, nur moderner soll der Neuanfang werden.

Bereits Ende Oktober/ Anfang November soll der Robertobeach wieder eröffnet werden. Dann soll auch eine Hochzeit nachgeholt werden, die ein paar Tage nach dem Feuer geplant war. Das Brautpaar hatte seinen großen Tag deswegen um exakt ein Jahr verschoben, um in seiner Traumlocation feiern zu können.

Jasmin Menrad

auch interessant

Meistgelesen

In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück

Kommentare