S2 Richtung Erding

Fahrgast tritt DB-Security: Backenzahn gesplittert

München - Bei einer harmlosen Fahrkartenkontrolle tickte ein Fahrgast am Montag komplett aus und zertrümmerte einem DB-Mitarbeiter den Backenzahn.

Keine 48 Stunden nachdem zwei Fahrgäste mit einem Gürtel auf einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn, der die Fahrkarten kontrollieren wollten, eingeschlagen haben, hat es erneut einen brutalen Angriff gegeben.

Am Montagabend gegen 21 Uhr sind zwei Mitarbeiter der Deutsche-Bahn-Sicherheit (26 und 31 Jahre) mit der S2 Richtung Erding gefahren. Auf Höhe der Haltestelle Feldkirchen forderten die beiden Mitarbeiter die Fahrgäste auf ihre Fahrscheine vorzuzeigen.

Der 33-jährige Fahrgast mit türkischem Pass wollte aber offensichtlich nicht kontrolliert werden, schob den Bahnmitarbeiter grob zur Seite und versuchte auszusteigen. Wie die Bundespolizei berichtet, näherte sich der jüngere der beiden Securitys dem Fahrgast. Dieser holte aus und schlug dem Sicherheitsmann mit der Faust zwischen die Beine. Daraufhin rangen ihn die beiden DB-Mitarbeiter gemeinsam zu Boden.

Dieser dachte allerdings noch immer nicht dran sich geschlagen zu geben und trat mit seinem Fuß nach dem 31-Jährigen Security. Dieser wurde von dem Schuh direkt am Unterkiefer. Der Backenzahn des 31-Jährigen war dieser Attacke nicht gewachsen und splitterte.

Mit vereinten Kräften konnten die Sicherheitsleute den Angreifer dann endlich überwältigen und ihn trotz heftiger Gegenwehr festhalten.

Zur Verstärkung herbeigerufene DB-Mitarbeiter nahmen den 33-Jährigen schließlich fest. Die Polizei stellte später fest, dass der gebürtige Deutsche mit 1,52 Promille unterwegs war. Er trug von der Auseinandersetzung Schürfwunden an den Armen und den Schultern zu.

Er muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Leistungserschleichung verantworten. Die beiden angegriffenen DB-Mitarbeiter fuhren noch in der gleichen Nachts ins Krankenhaus. Der 25-jährige Sicherheitsmann erlitt zahlreiche blutende Schürfwunden im Gesicht und klagte über Schmerzen im Unterleib. Sein Kollege musste wegen Schürfwunden am Ellenbogen und dem gesplitterten Backenzahn behandelt werden.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster

Kommentare