Fahrerin gerät in Gegenverkehr

Sechs Leichtverletzte bei Unfall

+
Die Staatsstraße 2082 musste im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt werden.

Achheim - Weil sie mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geriet, hat eine 35-jährige Fahrerin auf der Staatsstraße 2082 einen Unfall mit sechs Leichtverletzten verursacht. 

Die Staatsstraße 2082 musste im Bereich der Unfallstelle für etwa 90 Minuten komplett gesperrt werden.

Eine 35-Jährige Fahrerin war am Freitag gegen 16.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Staatsstraße 2082 in Richtung Aschheim unterwegs. Die Frau versuchte während der Fahrt ihren Fahrersitz nachzustellen und kam dabei aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, heißt es im Polizeibericht. Dabei stieß sie mit ihrem Auto gegen einen Leitpfosten neben dem rechten Straßenrand. Durch eine zu starke Gegenlenkbewegung nach links geriet die Frau dann mit ihrem Auto auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte so mit einem entgegen kommenden 32-jährigen Autofahrer. Dieser hatte zwei Mitfahrer im Wagen. Auch die 35-Jährige hatte zwei Beifahrer. Beide Autos waren sich zu nahe, um die unmittelbar darauf eintretende und ungebremste Frontalkollision zu vermeiden, teilt die Polizei weiter mit. Die Fahrzeuge drehten sich bei der Kollision und kamen wenige Meter neben der Straße zum Stillstand. Die insgesamt sechs Insassen beider Fahrzeuge erlitten jeweils leichte Verletzungen und kamen mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser.

Während der Bergung der Verletzten sowie der Autos und auch der Reinigung der Fahrbahn, musste die Staatsstraße 2082 von 17 Uhr bis 18.30 Uhr im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt werden. Von 18.30 Uhr bis 19 Uhr konnte der Verkehr über einen Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam laut Polizei zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.  

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster

Kommentare