Wagen der Pullacherin (18) schwächer motorisiert?

Überschlag mit Tesla-Sportwagen: Neue Erkenntnisse der Polizei

+
Die 18-jährige Fahrerin hatte am vergangenen Mittwoch in einer Linkskurve die Kontrolle über den Sportwagen ihres Vaters verloren.

Icking - Es war ein Horror-Unfall: Eine Pullacherin (18) überschlug sich mit dem Tesla-Sportwagen ihres Vaters. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse der Polizei zur Motorisierung des Wagens.

Der Wagen, mit dem eine 18-jährige Pullacherin am Mittwoch einen schweren Unfall verursacht hat (wir berichteten), war offenbar schwächer motorisiert als zunächst angenommen. Das teilt der stellvertretende Dienststellenleiter der Wolfratshauser Polizei, Christian Neubert, auf Nachfrage mit.

230 statt 700 PS?

„Das Kraftfahrtbundesamt, welches uns die Daten zur Verfügung stellt, hat in dem Fahrzeugschein 169 Kilowatt Leistung festgestellt“, so Neubert. Das entspreche zirka 230 PS.

Die 18-jährige Fahranfängerin war am Mittwoch zusammen mit vier Freunden in der Sportlimousine ihres Vaters unterwegs. Diese hatte sie sich laut Informationen unserer Zeitung zuvor von ihrem Vater ausgeliehen. In einer Kurve verlor sie offenbar die Kontrolle über den Tesla. Daraufhin kam das Auto von der Straße ab und überschlug sich. Die fünf Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Christian Neubert zufolge musste „nicht der Wolfratshauser Mitfahrer, sondern die Beifahrerin aus Starnberg mit dem Rettungshubschrauber in die Harlachinger Klink gebracht werden“. Der Loisachstädter sei mit leichteren Verletzungen in die Wolfratshauser Kreisklinik eingeliefert worden. Aktuelle Informationen zum Gesundheitszustand der Schüler lägen der Polizei nicht vor.

Am Günter-Stöhr-Gymnasium war die Betroffenheit groß, wie Merkur.de berichtet.

18-Jährige rast mit 700-PS-Tesla in Kurve: Fünf Verletzte

von Michael Goder

auch interessant

Meistgelesen

Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Mieter-Angst in Puchheim: Familie soll wegen Eigenbedarfs raus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Sexueller Missbrauch: Speichelproben sollen Täter überführen
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster
Totalsperre auf der A99: Unfall mit Gefahrgutlaster

Kommentare