Taucher verunglückt: Mann findet die Leiche

+
Die Seeburg am Starnberger See: Im Tauchgebiet am Ostufer hat sich erneut ein schwerer Unfall ereignet.

Berg - Ein Taucher aus Sachsen ist am Sonntag im Starnberger See verunglückt. Helfer von Wasserwacht und DLRG stellten die Suche nach mehreren Stunden ein. Ein anderer Taucher hat die Leiche dann doch gefunden.

Wer im Starnberger See tauchen will, der fährt in der Regel an die Seeburg bei Allmannshausen. Dort fällt der See steil ab, es ist eine der wenigen Stellen, an denen bis auf 50 Meter und mehr getaucht werden kann. Am Sonntagmittag ist es dort zu einem Unfall gekommen - dem dritten in diesem Jahr an dieser Stelle.

Ein Taucher aus Sachsen war von seinen zwei Kameraden vermisst gemeldet worden. Als sie den Blickkontakt zu dem 35-Jährigen verloren hatten, tauchten sie nach erfolgloser Suche auf und holten Hilfe.

Nach rund drei Stunden Suche auf und im See schwanden die Chancen immer mehr, den Taucher noch lebend zu finden. Die Suchaktion wurde am späteren Nachmittag abgebrochen. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Einige Stunden später fand ein unbeteiligter Taucher den leblosen Körper des 35-Jährigen in 60 Metern Tiefe. Todesursache sowie Näheres zum Unfallhergang waren zunächst nicht bekannt. Der Mann war ein erfahrener Taucher.

Bilder von der Taucher-Suche im Starnberger See

Bilder von der Suchaktion im Starnberger See

Bereits im Juni hatten sich im Bereich der Seeburg zwei schwere Unfälle ereignet, bei denen eine junge Frau aus München und ein erfahrener Tauchlehrer aus Peiting ums Leben gekommen waren. Die Ermittlungen der genauen Ursachen der Unfälle dauern noch an. Erst vor wenigen Tagen hatte sich ein Taucher bei der Vorbereitung für einen Tauchgang schwer verletzt. Nach einer Reihe tödlicher Unglücke hatte das Landratsamt vor einigen Jahren die Auflagen für Tauchgänge im Starnberger See verschärft - mit Erfolg, es gab lange Zeit keine Unfälle mehr.

auch interessant

Meistgelesen

In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
In der S8: Mann bedroht Fahrgäste mit Messer
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau
Pkw-Brand sorgt für kilometerlangen Stau
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück

Kommentare