Riesen-Erleichterung

Zornedinger bekam einen Tipp: Luxusauto wieder aufgetaucht

+
Yannic Geber (31) neben seinem Audi R8.

Zorneding/Amsterdam - Riesen-Erleichterung bei Yannic Geber! Der Zornedinger hat seinen Superschlitten wieder. Er bekam einen Anruf.

"Hilferuf eines Zornedingers: Mein Supersportwagen ist weg", titelten wir am Donnerstag auf unserem Portal. Und begleiteten das Thema natürlich auch auf diversen Social-Media-Kanälen: Yannic Geber (31), der in Zorneding eine Autovermietung für Luxusschlitten betreibt, vermisste eines seiner Geschosse. Ein Audi R8 in Orange, 550 PS stark, kam in Amsterdam abhanden. Dorthin hatte ihn ein Italiener, der das Auto gemietet hatte, gefahren.

Schon am Vormittag danach kontaktierte Geber unsere Onlineredaktion: Das Auto ist aufgetaucht! "Ich habe einen Anruf aus Holland bekommen von einem Anwohner. Er hat das Auto vor seiner Haustür gesehen, hat dann sofort die Polizei informiert und mich angerufen", erklärt Geber.

Der Anwohner war bei Facebook auf den Fall aufmerksam geworden. Ob über eines unserer Postings oder auf den auf der Seite seiner Autovermietung, das kann Geber nicht mit absoluter Sicherheit sagen.

Sein Lieblingsspielzeug ist ihm abhanden gekommen. Leicht zu verstecken dürfte die Flunder aber nicht sein.

Posted by tz München on Donnerstag, 28. Januar 2016

"Das Auto wurde jetzt sichergestellt von der holländischen Polizei", freut sich Geber. "Wie es aussieht, wurde dem Mieter Koffer und Schlüssel gestohlen und dann auch das Auto, mehr weiß ich noch nicht im Moment."

Geber ist froh, dass der Bolide mit seiner knalligen Orange-Lackierung aussieht wie ein bunter Hund. "Anders wäre es auch dort niemandem aufgefallen." Der 31-Jährige lässt das Auto nun in Amsterdam abholen, wenn das Behördliche erledigt ist.

lin

Armin T. Linder

Armin T. Linder

E-Mail:armin.linder@tz.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Auto prallt gegen Baum: Drei Männer sterben im Landkreis Freising
Auto prallt gegen Baum: Drei Männer sterben im Landkreis Freising
18-Jähriger stirbt plötzlich - an Glühwein und Plätzchen
18-Jähriger stirbt plötzlich - an Glühwein und Plätzchen
17-Jähriger von S-Bahn erfasst
17-Jähriger von S-Bahn erfasst
Nachbarin rettet fünf Kinder vor dem Feuer
Nachbarin rettet fünf Kinder vor dem Feuer

Kommentare