Adi Knapp half einem Nachbar

Erst Katzen gefüttert - dann Leben gerettet

+
Adi Knapp (48, o.) half seinem Nachbarn aus den Flammen.

München - Er ist der Held von Harlaching: Als am Freitagabend plötzlich Feuer in der Vahrner Straße ausbrach, rettete Adi Knapp (48) seinen Nachbarn (50) aus den Flammen. In der tz erzählt er, wie es dazu kam!

„Ich bin gegen 20 Uhr nach Hause gekommen und wollte gerade die Katzen füttern, als es plötzlich einen großen Knall gegeben hat“, sagt der Masseur. „Dann wurde es ganz hell.“ Denn nebenan hatte Paul C. (51, Name geändert) noch einmal die Kerzen an seinem Christbaum angezündet. Aber das ging schief: Der Baum war zu trocken und fing sofort Feuer, das sich blitzartig im Wohnzimmer ausbreitete. „Gott sei Dank hatte ich den Schlüssel zu seiner Wohnung“, sagt Adi Knapp. „Ich ging sofort rüber, aber da war schon alles voller Rauch.“ Als Paul C. noch selbst versucht zu löschen, verbrennt er sich das Gesicht und die Hände. „Er stand unter Schock.“ Wegen der schweren Verletzungen muss der Nachbar in die Klinik, mittlerweile geht es ihm aber schon wieder besser. Seine Zwei-Zimmer-Wohnung ist dagegen völlig zerstört: Laut Polizei entstanden 200 000 Euro Schaden. Alle anderen Anwohner kamen mit dem Schrecken davon.

Lebensretter Andreas Einbeck.

Ein weiterer Münchner Lebensretter wurde beim Jahresempfang des Stadtfeuerwehrverbandes mit der Goldenen Nadel ausgezeichnet, weil er ein Kind vor dem Sturz aus zehn Metern Höhe bewahrte. Die Kleine (4) war am 6. November allein daheim gelassen worden. In seiner Angst kletterte das Kind im dritten Stock aufs Fenstersims. Andreas Einbeck trat kurzerhand die Tür ein und brachte das Mädchen in Sicherheit. Mit Einbeck wurden noch weitere Bürger und Feuerwehrleute geehrt, die im letzten Jahr in lebensgefährlichen Situationen eisern Nerven behielten. 

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare