Offenes Schädel-Hirn-Trauma

200-Kilo-Gewicht gegen den Kopf: 56-Jähriger schwer verletzt

+
Bei einem Arbeitsunfall hat ein 56-Jähriger ein offenes Schädel-Hirn-Trauma erlitten. 

München - Schwerer Arbeitsunfall in Allach: Bei Arbeiten an einer Drehbank wurde ein 56-Jähriger von einem 200 Kilogramm schweren Gewicht am Kopf getroffen und lebensbedrohlich verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. 

Wie die Polizei berichtet, passierte der Arbeitsunfall am Dienstag, 22. November, auf einem Betriebsgelände in Allach. 

Weil der Mann gegen 9 Uhr auf einer Drehbank ein schweres Metallstück bearbeitete, befestigte er ein etwa 200 Kilogramm schweres Gegengewicht an der Maschine. Dieses löste sich plötzlich, durchschlug die Einhausung der Maschine und traf den 56-Jährigen an Kopf und Oberkörper. 

Den Mann, der sich dabei ein offenes Schädel-Hirn-Trauma zuzog, versorgte der Rettungsdienst zunächst vor Ort. In einem Münchner Krankenhaus wurde er anschließend sofort operiert. 

Die Unfallursache konnte das Kommissariat 13 der Münchner Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeaufsichtsamt München bislang nicht zweifelsfrei klären. Außerdem entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.  

hb 

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare