Bewährung widerrufen

Drogenabhängiger Ladendieb schlägt weiteres Mal zu

+
Der Ladendetektiv übergab den Dieb der Polizei.

München - Es gibt Täter, die immer wieder zuschlagen - so im Falle dieses 58-jährigen Taschendiebes. Möglicherweise hängen seine Straftaten mit seiner Sucht zusammen.

Ein Ladendetektiv hat am Dienstag einen Handtaschendieb auf frischer Tat ertappt: Gegen 9 Uhr hat der 56-jährige arbeitslose Deutsche in einem Lebensmitteldiscounter in der Nähe vom Hauptbahnhof zugeschlagen. Er klaute die Handtasche einer 58-jährigen Hausfrau aus ihrem Einkaufswagen. 

Die Frau hatte sich kurz umgedreht, um sich im Laden umzusehen. Nachdem der Dieb das Geschäft mit der Handtasche verlassen hatte, bremste ihn der 45-jährige Detektiv. Er hatte inzwischen die Polizei verständigt. Der Dieb wurde dann an die Beamten übergeben.

Der Dieb beging in den vergangenen Wochen mehrere Diebstähle

Die Fachdienststelle für Taschendiebstahl stellte schnell fest, dass es sich bei dem Festgenommenen um einen bekannten Dieb handelte. Der 56-jährigen Mann machte sich nicht zum ersten Mal wegen Diebstahl strafbar: Er beging in den vergangenen Wochen zwei weitere Taschendiebstähle.

Der Mann ist bereits seit mehreren Jahren drogenabhängig. Im Mai wurde der 56-Jährige zu einer Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung wegen Diebstahls verurteilt. 

Diese Bewährung wurde widerrufen. Der 56-Jährige wird dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht

Kommentare