Firetage in der Innenstadt

An diesem Sonntag: Größte Feuerwehrparade in München

+
Bilder der alten Parade vor zehn Jahren auf der Ludwig- und Leopoldstraße.

München - Zum 150. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr München wird am Sonntag auf der Ludwigstraße, dem Odeonsplatz und dem Altstadtring ein Weltrekord fürs Guinness Buch der Rekorde gebrochen.

Die weltgrößte Feuerwehrparade startet ab 11 Uhr mit einem nie da gewesenen Aufgebot an 432 Fahrzeugen aus zwei Jahrhunderten und 2000 Aktiven. Den Weltrekord hält bislang die Feuerwehr von Oklahoma/USA mit 220 Fahrzeugen. Sorry guys, am Sonntag seid ihr draußen: Die Freiwillige und die Berufsfeuerwehr, das THW, diverse Hilfsorganisationen und die Werkfeuerwehren bestreiten den ersten Teil dieser gigantischen Parade, in der Feuerwehren auch ihre jüngsten Errungenschaften wie die neueste Drehleiter, ein gigantisches Flugfeldlöschfahrzeug sowie alle 26 Löschfahrzeuge zeigen.

Gleich dahinter wird’s nostalgisch mit historischen Schätzen aus der Gründungszeit von 1860 bis 1980 aus allen Epochen der Feuerwehren, des Rettungsdienstes sowie des Katas­trophenschutzes bis hin zu den Fahrzeugen internationaler Feuerwehren.

Die Parade wird sich um den ganzen Altstadtring ziehen.

Die Parade beginnt um 11 Uhr an der Theresienstraße und endet am Odeonsplatz. Danach fahren die historischen Fahrzeuge über die Brienner Straße einmal um den Altstadtring und werden rund um den Odeons- und Wittelsbacherplatz zur Besichtigung bis 15 Uhr ausgestellt. Für die Aufstellung wird die Leopoldstraße bereits am frühen Morgen etwa auf Höhe der Münchner Freiheit und auch die Ludwigstraße für den Autoverkehr gesperrt. Der Altstadttunnel bleibt durchgehend geöffnet. Die Polizei bittet die rund 50 000 erwarteten Zuschauer, mit der U-Bahn anzureisen.

Insiderwissen und zehn erstaunliche Fakten zu den Firetagen in München finden Sie hier.

Dorita Plange

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?

Kommentare