Im Englischen Garten

Reiterstaffel schnappt per Haftbefehl Gesuchten

+

München - Die Münchner Reiterstaffel hatte am Dienstagnachmittag einen Fahndungserfolg im Englischen Garten. Zwei Polizeireiterinnen kontrollierten dabei eine Person, gegen die ein Haftbefehl vorlag.

Die berittene Doppelstreife der Reiterstaffel war am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, im Englischen Garten unterwegs. Dabei wurden die Beamtinnen laut Polizei auf ein Auto mit rumänischer Zulassung aufmerksam. Dieses fuhr auf einer gesperrten Verlängerung der Tivolistraße in den Englischen Garten ein. Im Fahrzeug saßen laut Polizei zwei Männer sowie eine Frau. Als die beiden Polizeireiterinnen sich dazu entschlossen, eine Verkehrskontrolle zu machen, konnten die Personen keinen Grund nennen, weshalb sie sich in München befinden. Sie sagten der Polizei, dass sie in dem Wagen übernachten. Bei der Überprüfung der drei Personen stellte sich heraus, dass gegen den 28-jährigen rumänischen Fahrer ein Haftbefehl wegen Einbruchs vorlag. Der 41-jährige Beifahrer war zudem zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Der Fahrer des Autos wurde im Anschluss mit Unterstützung einer motorisierten Streife in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Der Beifahrer durfte die Fahrt mit der Begleiterin fortsetzen, nachdem alle Informationen durch die Polizei erhoben wurden.

mm

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?

Kommentare