Nach Fahrverbot wegen Trunkenheit am Steuer

Er kommt betrunken zur Wache und will Autoschlüssel zurück

München - Dieser Mann ist unverbesserlich: Er fährt mit 0,8 Promille zur Polizeiinspektion in der Au - und darf natürlich nicht weiterfahren. Am nächsten Tag fordert er den Schlüssel zurück und ist wieder - oder immer noch - betrunken.

Ein 48-jähriger Münchner erschien am vergangenen Donnerstag erschien zur Anzeigenerstattung auf der Polizeiinspektion 21 in der Au. Unbekannte hatten zuvor die rechte hintere Seitenscheibe an seinem Renault Clio eingeschlagen und einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro verursacht. Mit diesem Auto kam er auch zur Polizei. Bei der Entgegennahme der Anzeige fiel den Beamten deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 0,8 Promille. Die Beamten ließen ihn nicht zurückfahren und stellen die Autoschlüssel sicher. Der 48-Jährige muss außerdem mit einer Anzeige rechnen.

Als er am nächsten Tag, am Freitag, seinen Autoschlüssel abholen wollte, roch er wieder – oder immer noch – nach Alkohol. Der neu gemessene Wert betrug etwa 0,6 Promille.

Somit verwahrt die Polizei den Schlüssel weiterhin.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Klaus Haag

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Das sind die 40 schönsten Fleckerl in und um München
Das sind die 40 schönsten Fleckerl in und um München
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage

Kommentare