Täter auf der Flucht

Münchner Penny-Markt ausgeraubt

München - Statt seinen Eistee zu bezahlen, bedroht ein Unbekannter die Kassiererin mit einer Pistole - und erbeutet mehrere Tausend Euro.

Am Dienstag gegen 19.30 Uhr kam ein bislang unbekannter Täter in einer Penny-Filiale in Haidhausen mit einer Flasche Eistee zur Kasse. Als er an der Reihe zum Bezahlen war, zog er eine schwarze Pistole, bedrohte damit die Kassiererin und forderte Geld. 

Die 27-jährige Kassiererin öffnete den Kassenschub und entnahm Bargeld, das sie in eine Plastiktüte steckte und dem Täter übergab. Der floh anschließend mit mehreren tausend Euro Beute. 

Täterbeschreibung: 

Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, Hakennase, dunkler Teint (südafrikanischer Typ), Akne-Narben im Gesicht. Bekleidet mit schwarzer Adidas-Jacke, Bluejeans, weißen Puma-Turnschuhen und hellgrauer Strickmütze. Bewaffnet mit schwarzer Pistole. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?

Kommentare