Darsteller schlägt versehentlich Kollegen

Panne am Prinze: Kampfszene gerät außer Kontrolle

+
Bei einer Probe im Prinzregententheater passierte die schmerzhafte Panne. 

München - Eine Theaterprobe am Prinzregententheater endete am Freitagmittag mit einem Polizeieinsatz. Bei einer Kampfszene kassierte ein 26-jähriger Student versehentlich einen Faustschlag – und ging benommen zu Boden.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 12.15 Uhr im Prinzregententheater. Ein 24-jähriger Musical-Darsteller und der 26-jährige Student probten eine Kampfszene. Ziel der Übung war es, sich gegenseitig Faustschläge zu verpassen, dabei aber den Kopf des Kontrahenten zu verfehlen. So sollte der Eindruck eines Kampfes entstehen. 

Der 24-jährige Musical-Darsteller hatte offenbar Probleme bei der Koordination, denn er holte mit der Faust aus und verpasste seinem Schauspieler-Kollegen einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Der 26-Jährige ging benommen zu Boden. Er trug ein blaues Auge und Kopfschmerzen davon. Weil es sich um einen Betriebsunfall handelte, wurde die Polizei hinzugezogen. Diese ermittelt nun gegen den Musical-Darsteller wegen fahrlässiger Körperverletzung. Welches Stück geprobt wurde, war der Polizei am Sonntag nicht bekannt. Möglicherweise handelte es sich um Faust.

ul

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare