Fünf Verdächtige geschnappt

Schläge, Tritte und Diebstahl: Streit unter Jugendlichen eskaliert

München - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein Streit unter jungen Männern an einer Bushaltestelle in Neuaubing eskaliert. Die Polizei hat nun fünf Verdächtige ermittelt.

Wie die Münchner Polizei berichtet, gerieten am Sonntag mehrere Jugendliche und junge Männer in eine brutale Auseinandersetzung. Demnach waren zwei junge Männer, 19 und 20 Jahre alt, in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit dem Bus der Linie 57 nach Neuaubing unterwegs. Beim Aussteigen gerieten sie in Streit mit einer Gruppe Jugendlichen. Die ging dann auf die beiden jungen Männer mit Schlägen und Tritten los. Am Ende raubten sie einen 20-Jährigen, der am Boden lag, auch noch aus  und flüchteten.

Die Polizei ermittelte fünf junge Männer als Tatverdächtige. Laut Polizei handelt es sich um zwei 19-jährige und drei 18-jährige Männer aus München.

Die fünf jungen Männer gaben bei der Befragung an, die beiden Geschädigten hätten sie im Bus beleidigt. Daraufhin sei die Situation dann eskaliert.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare