Riesen-Stauerei!

Baustelle am Isarring führt zu fiesem Domino-Effekt

+
Stauerei am Herkomerplatz.

München - Unser Reporter Uli Heichele ist Opfer der Baustelle am Isarring. Er hat einen (unfreiwilligen) Selbstversuch gestartet - mit deprimierendem Ergebnis.

Uli Heichele.

So eine Stauerei, so eine Riesen-Stauerei! Ich, der tz-Reporter, wohne seit 40 Jahren in Oberföhring und habe an der Oberföhringer Straße schon alles miterlebt vom Unfall bis zum Schneesturm – aber so einen Stau wie an diesem Mittwochabend noch nie. Stillstand vom Herkomerplatz stadtauswärts, Vollkatastrophe um 19 Uhr. Kilometerweit geht einfach gar nix.

Grund ist die Baustelle am Isarring, wo sie eine zusätzliche Einfädelspur errichten – und wo deshalb jetzt erst mal eine Spur wegfällt. Das dauert voraussichtlich noch bis Oktober, grad erst haben sie angefangen. Problem: Jetzt sind Ferien, es ist eh kaum ein Pendler in der Stadt, und trotzdem so ein Stau …

Wie soll das erst werden, wenn wieder richtig viel los ist? Sowohl der ADAC als auch die Autobahndirektion Süd sind besorgt, weil das Münchner Verkehrssystem im Prinzip auf die 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts zugeschnitten ist. Und die Praxis zeigt: Schon jetzt passiert ja genau das, was die meisten Anwohner schon befürchtet haben, seit sie von dieser Baustelle gehört haben: Weil auf dem Ring alles dicht ist, weichen die Pendler aus – und dann ist überall rundrum auch alles dicht. Zum Beispiel eben an der Oberföhringer Straße.

Hat dann zur Folge: Als ich abends um sieben auf den Bus warte, wird schnell klar: Ich warte lieber nicht weiter. Weil: Es rührt sich einfach gar nix. Die Oberföhringer Straße ist ein einziger Stau, schon am Herkomerplatz ist Stillstand. Daten des Navi-Herstellers TomTom werden später zeigen: Der Verkehrsinfarkt betrifft den kompletten Nordosten der Stadt. Auf der Prinzregentenstraße verliert man 85 Minuten auf 4,7 Kilometern, auf der Effnerstraße sind’s 57 Minuten auf 4,1 Kilometern, auf der Bad-Schachener-Straße 40 Minuten auf 1,4 Kilometern.

Und der (unfreiwillige) Selbsttest auf der Oberföhringer Straße ergibt: Der Stau ist mindestens drei Kilometer lang. Wie viel Zeitverlust das bedeutet, kann ich allerdings nicht genau sagen. Ich bin lieber zu Fuß gegangen und habe in etwa einer halben Stunde hunderte Autos überholt …

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Uli Heichele

Uli Heichele

E-Mail:Uli.Heichele@tz.de

auch interessant

Meistgelesen

Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage
Diskriminierung? Senioren drohen MVV mit Klage

Kommentare